Full text: Iwein

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
258 
22. ez bezieht sich auf maere in z. 30, alles übrige von 
swenner bis Ouwaere ist zwischenrede. 
wir können es uns nicht versagen, den leser sogleich bcy 
dieser ersten Veranlassung auf die meisterhafte gewandtheit auf 
merksam zu machen, durch die sich der vortrag unseres dicht er s 
auszeichnet. seine rede bewegt sich immer frey, leicht und na 
türlich. er liebt es nicht nur, einzelne bestimmungen des Satzes 
umzustellen, sondern öfter geht er auch von einer construction 
in die andere über ohne dadurch im mindesten dunkel zu tver- 
den. die Zeilen 21 bis 30 bieten das erste beyspiel eines sol 
chen anmuthigen hingleitens dar, andere finden sich 1246, wo 
die anm. zu vergleichen, 2305, 3140, 4853,5113 ... 20, 5527, 6505, 
6601, 7868...75 und an mehreren stellen. — er z. 25 schliefst 
sich an geleret was an und müfste in strengerer ordmmg nach 
las folgen: so dafs er auch, tvenn er seine zeit nicht besser 
d. h. auf sper und schwert, die eigentliche beschäftigurig des 
rittcrs, verwenden konnte, vom lesen zu eigenen arbeiten fort 
ging, stäts beflissen zur Veredlung und erheiterung anderer alles 
beyzutragen was in seinen kraften stand; Hartman liiefs er 
und dienstmann der herren von Aue war er* — vergleicht man 
diese zeilen mit dem anfange des armen Heinrich, so spricht 
die einfachere und leichtere Wendung, die ursprünglicher aus 
siehf, dafür, dafs der arme Heinrich früher gedichtet wurde als 
der Iw ein. 
26. daz man gerne hoeren mac das man vielleicht mit 
vergnügen hören kann, eben diese bedeutung hat gerne in 
dem epischen ausdruck nu mnget ir hoeren gerne, weit ir nu 
hoeren gerne, wofür auch kürzer nu muget ir hoeren steht. 
32. Karidol oder Karidoel ward wohl in Deutschland der 
narne ausgesprochen; nur schlechte dichter reimen ihn auf kurzes 
ol. Wolframs weise zeigt Parz. 336,6. im französischen wird 
der vocal vor dem mouillierten 1, ivelches freylich im deutschen 
ein einfaches wird, abwechselnd ue und oi geschrieben; bezeich 
net dies einen mittellaut zwischen beiden, oder ein kurzes ö 
(Cardeuil)? vgl. Ritson’s metrical romances. Vol. III. 244. zufolge 
der aus dem Iwein zu entnehmenden bestimmungen lag Karidol 
nahe bcy dem walde ze Breziljan, etwa anderthalb tagereisen 
von dem wunderbrunnen. vgl. anm. zu z. 263. 
33. zeinen pfingesten, so wie zeinen zlten, zeinen stunden 
3361, zeinen ern Parz. 336,28. — auch das Zahlwort ein 
kommt im plural vor mit einen Sachen Parz. 152, 26. 
34. nach rlcher gewonheit herrlich und prachtvoll, wie er 
zu thun gewohnt war.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.