Full text: Iwein

12 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
i r 
I 
. 
n*le ? 7 2 - 
S. 
und antwurt es mit güete. 
ezn betwanc min gemüete 
und bekuinbert minen lip 
nie so sere magt noch wip 
und entuot ouch lihte nimer me. 
ouwe immer unde ouwe, 
s. 23 waz mir do vreuden benam 
ein bote der von dem wirte quam! 
der hiez uns beidiu ezzen gan: 
do muose ich rede und vreude lau. 
do ich mit ir ze tische gienc, 
der wirt mich anderstunt enpfienc. 
ezne gebot nie wirt mere 
sime gaste groezer ere. 
er tet den stigen und den wegen 
manegen güetlichen segen, 
die mich gewiset heten dar. 
hie mite so übergulterz gar, 
daz er mich ir nie verstiez 
und mich so güetlichen liez 
Mit der juncvrouwen ezzen. 
ouch enwart da niht vergezzen 
wirn heten alles des die kraft 
daz man da heizet Wirtschaft, 
man gap uns spise, diu was guot, 
da zuo willigen muot. 
do wir mit vreuden gazen 
und da nach gesäzen, 
und ich im liate geseit 
daz ich nach aventiure reit, 
des wundert in vil sere, 
und jach daz im nie mere 
345 
350 
355 
360 
365 
370
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.