Full text: Iwein

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
127 
Daz von deheiner sache 4025 
von manegerm ungemache 
deheiniu armer möhte lebn.’ 
er sprach 'wer möhte iu gebn 
so grozen kumber als ich han? 
ir mugt wol iuwer clage lan: 4030 
wan der vervluochte daz bin ich 
si sprach 'daz ist unmügelich 
daz iuwer kumber rnüge sin 
des endes iender sam der min. 
ich silie wol daz ir stet 4035 
unde ritet unde get 
swar iuch iuwer wille treit: 
so ist mir daz vür geleit, 
ich bin also gevangen, 
verbrant ode erhängen 4040 
wird ich morgen an dem tage. 
nieman ist der mich übertrage 
mirne werde der lip benomen.’ 
er sprach 'vrowe, wie ist daz körnen?’ 
si sprach 'hab ich deheine schulde, 4045 
got welle daz ich sine hulde 
niemer gewinne, 
vür eine verrateerinne 
s. 154 bin ich da her in geleit: 
daz lantvolc hat üf mich geseit 4050 
eine schult so swsere, 
und ob ich schuldec wsere, 
so wser ich grözer zühte wert, 
ez nam in dem jare vert 
Des landes vrouwe einen man: 4055 
da missegienc ir leider an:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.