Full text: Kutrun

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 211 
200 KUTRUN. « 6740 - 6771 
dem fe da kom ze handen, fderj was hohes guotes lange ein 
herre. 
1686. irolt der lie$ fchouwen willecHch finen muot, 
da$ im niht erbarmte dheiner flalite guot. 
von Tenemarke Fruote was Hilden kameraire, 
er dienete Tiner frouwen [To], da* man 'des' lange fagete 
maere. 
1687. Do woltn Ti fich fcheiden, diu liöchzit’n ende nam. 
do lie* man Hartmuoten, die mä*e alf im wol gezam, 
gedingen mit den vinden in fride Tine frouwen: 
Ti kämen fit ze lande ba* dan Tin ieman möhte getromven. 
1688. Frou Hüte minniclichen Ti fcheiden von ir lie; 
fi unde ir tohtcr mit Hildeburge gie, 
und alle* da* gefinde, von der bürge verre: 
dö fe von dannen wolten, urloup nam do Hartmuot dr lierre. 
1689. Frou Hilde im gap geleite üf erde und üf dem mer; 
fi gewunnen funder ein füberliche* her, 
die Ortwin unde her Herwic hin wider mit in fanden, 
die ir gefinde hieben, der brähtn wol tüfnt fi zuo den landen. 
1690. Külfen manigen enden man fich die frouwen fach, 
ir fumelicher fcheiden alfo da gefchach, 
da* fi da nach feiten gefallen [an] einander mere: 
fi beleite unz üf ir kochen Ortwin und Herwic der here. 
1691. Ir geleite muolle werden irolt unz an ir lant; 
den hie* der künic fö werben, da* ere* taete erkant 
Hörande von Tenemarke, wie fi gefcheiden waeren: 
fit fuort er mit im ze lande vil manigen degen inaeren. 
1692. f Ich enwei*, in welher zite, fpäte oder fruo — 
do fi begunden fegelen Calfianen zuo, 
fich freut do williclichen elliu diu diet: 
ich waen nach arebeite got vil manigen da beriet. 
1693. Irolt fagte Hdrande, c in Normanielant 
wie’n die künige liaeten mit in dar gefant’. 
er fprach c fo iß e$ billicli, da| man$ den recken rüme; 
1685 4 ) der was von hohem güte lanng ti — 1686 2 ) willig H 4 ) 
c fo ist zu das zu ziehen’ h | daz man dauon lang H — 1687 2 ) f die 
malTe ist überflS h 4 ) c bas gehört zu dann’ h — 1688 2 ) und 'anch' 
ir h — 1689 A ) vgl. zu 1452 1 2 3 ) her, die: vgl. Parz. 520 30 
gampelher, die niht fint mit manlicher wer — 1690 x ) ende? (Nib. 
1328b enden, 8534 ende) 3 4 ) merre: herre? (herre ut), doch steht 
sonst immer herre, im Reime auf verre u. dgl. — 1691 2 ) tet H 4 ) 
mit ime vor vil? — 1692 2 ) fy da h 3 ) alle die H 4 )'freuden' da 
h (got manigen 'freuden' da?) —
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.