Volltext: Gudrun

essisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 212 
So wechselnd mit helde. 
180 
130, 1. Lumen. 2) haben, manige. 4) helden. 
herten ft. vähen] ob haben ? 228, 4. 
131, 2. mich ze in. zuo ist von Ettmüller. 3) iren. 4) zu meinen 
Lunnen arbaiten. Ebenso 1060, 4 arbaiten st. erbeiten oder erbiten. 
Zu erbiten ze . . . vgl. 1693, 4 und oben die Bemerkung zu 37, 4. 
132, 1. zem] zu dem. 4) Hagen. 
133, 2. enmuote] Das Wort muoten findet sich in unserem Werke öfter. 
134, 1. 245, 4. 423, 1. 460, 4. 580, 4. 664, 4. 1183, 4. 1677, 4. 
muoten nach . . . 1424, 4. muoten ze . . . 1548, 4. 422, 4. 
134, 2. an fein hilfe. Ist von M. Haupt berichtigt. Vgl. 149, 4. 680, 1. 
1434, 1. 4) wendet] keeret vmb. da^ man das fchif gen Eirlande 
icht kere. 136, 4. 
135, 1. wolten. 2) ftünde er im. kamen fy. 3) bi d. häre] 960, 2. 
1523, 3. 4) pilgramen. 
136, 1. Hseten^] Hetten fy. Zu e? fcheiden vgl. 523, 2. 526, 3. 649, 3. 
881, 4. 890, 1. 1482, 4. 1485, 2. 1493, 2. Grimm IV. 334. 2) Bara- 
die. 116, 4. hiet. 3) zu den herren. 
137, 1. verloren. 3) fibenzehen ee. 4) geporn. 
138, 1. vaters. 3) der flüt. 4) güt. 
139, 2. pilgrem. von nöeten vmb iren 1. 3) inne. Eyrich. 124, 3. 
140, 1* waideliche. So immer st. wa3tliche. 292, 2. 342, 1. 476, 3. 483, 2. 
493, 1. 655, 1. 1359, 4. 1468, 2. 1601, 2. Lachmann zu N. 34, 4. 
218, 4. So hat auch Nh 2054, 4. 2136, 2 waidlich st. waetlich. 
2) ei, gerne füenen] 1647, 4. Grimm IV. 334. 3) poten dar. 
141, 1. gerne dienen, guot] 17, 4. 1332, 3. 3) der fag. 
142, 1. pilgrime. 4) waere] was. 
143, 1. fin] daz fein. 3) haben welle. 
144, 3. fi fehlt. 4) wierL. 
145, 1. Er iefch] Er hiefs fi fragen. Unsere Lesart ist von M. Haupt. 
kumen. 2) dar linder. Diese beiden Wörter sind nie zusammenge 
zogen. 4) der ift fo nahen steht vor der zweiten Hälfte des dritten 
Verses, warlich wol gefchehe. Die beiden letzten Verse sind von Ett 
müller so geordnet. 
146, 1. triegent. N. 1481, 1. 4) ir e^] irs. 
147, 3. degenne. 
148, 1. clitz da. 3) füllen, wir^] wir. 4) do hiefs. feinem. 
149, 1. bilgrin. 3) vil fchönen. 4) zu. dines jungen] des feines junge. 
Sieh die Bemerkung zu 134, 2. 
150, 3. hcrr Hagene was. So 629, 4 Gottelint st. Gerlint, 548, 1 Hagenen 
st. Hetelen, 892, 1 Horant st. Hartmuot. 4) Garady. 
151, 4. frunden. 
152, 1. kunige. willekumen fein in fein 1. 2) fit ir^] 1487, 1. 3. Grimm 
IV. 222. Anmerkung zum Iwein 2611- 3) geet zu. 147, 4. 4) finnenl 
1027, 4. 1225, 4. 1320, 4. 1545, 4. 
153, 4. bilde] 147, 2. 3. den jungen heit. 
154, 1. munt] N. 862, 1. 3) bis willekumen. 4) nun. 
155, 1. war. 3) der vil] vil der. N. 572, 4. 4) truoc] N. 748> 3. 
156, 2. bunt] 60, 4. 3) pfellc] N. 356, 3. irem. 4) ringert ir g.] 111, 4. 
157, 2. fi muoften] müften fi. 
158, 4. pilgramen. 
159, 2. verlorn. 3) ir frumme vil groPfc. Hagen. 
160, 2. fridc Hagen. 1687, 3. 3) ruen. 4) pilgrime, 
161, 3. frömden. 4) ieman da^r] das iemand. 
162, 2. zu. ers] er fi. 4) wifc] 81, 4. 
3) mit] in. Sieh die Bemerkung zu 102, 1.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.