Full text: Gudrun

awewwSiis 
22 qm 
203. Noch beleih eß ungevvorben von guoten recken niht. 
hat ir einer übermuot, alfö man des giht, 
da bi vindet man einen, der dunket fich fam here. 
von ir hohen minne huop fich finer forgen mere. 
WIE WATE ZE IRLANDE VUOR. 
V. AVENTIURE, 
204. Ein heit der was erwahfen da in Tenelant. 
ze Sturme in einer marke, daß ift wol erkant, 
da fäßcn fine mäge, die zugen in nach ere. 
ime diente ouch Ortlant. ja was er vil gewaltic unde here. 
205. Einer Tiner mäge (Wate was er genant) 
der hete von dem degene bürge unde lant. 
durch daß er' was Tin künne, er zöch in vlißiclichen. 
er lerte in alle tugende: er ließ in uß der huote niht entwichen. 
206. Ze Tenemarke herre was Waten fwefterkint 
Hörant der biderbe. der verdiente fint 
an Hetelen dem künege, daß er ini der kröne 
wol ze tragene gunde. er gap Ti dem helde vollecliche ze löne. 
207. Hetele der riche ze Hegelinge faß 
nähen bi Ortlande, ich wil iu Tagen daß: 
dar inne hete er bürge wol ahtzic oder mere. 
die der pflegen folten, die dienten im tegelich mit größer ere. 
208. Er was ze Friefen herre: im dient waßßer unde lant. 
Dietmers unde Wäleis was in Tiner hant. 
Hetele der was riche und hete vil der mäge. 
er was ouch grimme küene. ofte fchuof er Tinen vinden läge. 
209. Hetele was ein weife, dä von fö wart not, 
ob er ein wip haete. im wären beide tot 
vater unde ouch muoter, die im diu lant dä liefen. 
fus hete er vil der vriunde, bi den in muofe ze lebene verdrießen. 
210. Do rieten im die beften, er Tolte minne pflegen, 
diu im ze mäße koeme. dö fprach der junge degen: 
»ich enweiß deheine, diu zen Hegelingen 
mit eren waere vrouwe, noch die man mir ze hüfe mühte bringen.« 
211. Dö fprach von Niflande Mörunc der junge man: 
»ich weiß eine vrouwen (als ich vernomen hän), 
daß deheiniu lebet fö fchoene nindert üf der erde. 
wir fulen ahten gerne, daß fi iu ze einer triutinne werde.«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.