Full text: Touristen-Führer für Cassel und Wilhelmshöhe sowie die nähere und weitere Umgebung

70 
Waldwege folgen, bis sich nach 1 / 2 Std. ein Fahrweg vorlegt; auf 
letzterem einige Schritte nach rechts, dann gleich wieder links ab, 
den steilen Hang hinauf*). Etwas unterhalb der Höhe auf dem 
sich vorlegenden Wege, nach 10 Min., rechts. Nach 5 Min. macht 
der Weg eine kleine Biegung nach rechts, zieht sich aber gleich da 
rauf wieder entschieden nach links, und tritt nach 5 Min. aus dem 
Walde aus. Von hier nach Hofgeismar noch 1 / 2 Std. (Die Tour 
führt meist durch schönen Wald und ist sehr zu empfehlen.) 
Durch den oben fett gedruckten Hohlweg auch nach dem Dorfe 
Eberfchütz 3 / 4 Std. Von hier nach den Eisenbahnstationen Hümme 
oder Lamerden, je 3 / 4 Std. Auch Weiterwanderung nach der 
Station Liebenau. (Städtchen von 700 Einwohnern auf einer 
Diemelinsel, mit etwas Industrie); 2 Std. Von Liebenau nach 
Hofgeismar Landstraße 2 1 s 2 Std. 
157—158. Cartshafen, Solling. 
Per Bahn direkt. Bei hinreichender Zeit und guten Anschlüssen 
kann man auch per Bahn nach Münden fahren und von da die 
Weser-Dampfer nach Carlshafen benutzen. Die Touren find zum 
Teil markiert, doch find die Zeichen nicht genügend und zuweilen 
auch ungenau. 
(Jarlshafen, Stadt von 2000 Einwohnern, mit reger Industrie, 
Handel und Schiffahrt, wurde auf Befehl des Landgrafen Carl auf 
der Stätte einer uralten germanischen Befestigung, der Syburg, 
erbaut. Die Stadt, sehr regelmässig gebaut, besitzt ein militäri 
sches Invalidenhaus, ein Solbad, eine Diemel-Brücke, eine Weser 
brücke, zwei Bahnhöfe, einen Hafen; an letzterem ein kleines 
Denkmal des Landgrafen Carl. Die reizende Umgebung wird mit 
Becht in letzterer Zeit viel besucht. 
a. So lling. Man wandere vom Bahnhof nach der Weser 
brücke; hinter der letzteren links. Nach 6 Min. rechts bergan und 
auf einer Brücke über die Geleise. Nach 8 Min. links auf den 
Pfad; nach 3 Min. (bei einer Bank) nicht rechts und nicht linkst 
sondern geradeaus, im Bogen nach links, in die Tannen; nach 
8 Min. nicht links. Nach 3 Min. auf der sich vorlegenden Chaussee 
links, nach 8 Min. durch ein Gatter, nach 3 Min. den Fußweg 
scharf links in den Wald nehmen und in 10 Min. zur Hannover 
sch en Klippe, hoch über dem Tal und mit schönstem Ausblick 
auf die Umgebung. 
Man gehe nun von der Klippe wieder bis zu der eben er 
wähnten Chaussee zurück und wandere darauf weiter. Nach einigen 
Schritten nehme man nicht den schlechten Fahrweg geradeaus, 
sondern folge auf der Chaussee deren scharfer Biegung nach rechts 
und schlage sich erst nach 5 Min. auf den durch ein Gatter rechts 
ab führenden Waldweg. Nach 20 Min. legt sich ein Fußpfad bor; 
*) Bei Blätterfall ist der Weg liier etwas schwer erkennbar.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.