Full text: Touristen-Führer für Cassel und Wilhelmshöhe sowie die nähere und weitere Umgebung

Per Bahn nach Fulda. Alte Bischofstadt von zirca 15000 Ein 
wohnern mit reger Industrie. Im Dom Gruft des hl. Bonifatius; 
auf dem Schlossplatz sein Denkmal. Ferner noch bemerkenswert: 
die Michaelskirche aus dem Jahre 822 und das Schloss mit Park; 
in der Umgebung: der Frauen berg, der Calvarienberg mit 
Bonifatiusbrunnen, Petersberg und Johannesberg, Schloss Adolfseck 
mit Park. Von Fulda per Bahn, schöner Blick unterwegs auf 
Bieberstein*), nach Station Milseburg. Der markierte Weg nach 
der Höhe der Milseburg führt ab der Wendebuche, U/z Std. Oben 
eine Kreuzigung, sowie Kapelle, und herrliche Aussicht. Zurück 
über die Danzwiese nach Station Milseburg zirka */* Std. Von 
hier nach Hilders 1 1 / 2 Std., durch das Ulstertal nach dem hochge 
legenen Dörfchen Frankenheim (in neuerer Zeit als Sommerfrische 
viel besucht), 27 ? Std., nach Wüstensachsen 2 Std., nach Gersfeld**) 
3 Std. Bahnstation Städtchen von zirka 2000 Einwohnern und 
Mittelpunkt des Touristen - Verkehrs. Von Gersfeld nach Ober 
weißenborn 2 Std. (Erst Fussweg, dann Chaussee) Von hier 
wieder Fußpfad***), der später in eine Chaussee ausmündet. Im 
Vordergrund die Osterburg. Zuletzt in scharfer Steigung nach der 
Höhe des Kreuzberges, wo prachtvolle Aussicht. 2 Std. Etwas 
unterhalb des Gipfels ein Gasthaus und ein Kloster; letzteres 
ebenfalls zur Aufnahme von Gästen eingerichtet. Rückweg entweder 
wieder nach Gersseld oder aus guter Fahrstraße in 2 Std. nach 
der Eisenbahnstation Vischossheim. 
Vor Gersfeld allenfalls noch rechts ah nach der Fuldaquelle 
und Wasserkuppe mit Schutzhaus (20 Betten) und grossartiger 
Aussicht 1 Std. Von der Wasserkuppe über das Dammersfeld 
nach dem Kreuzberg 6 Std. 
*) Auf dem Gipfel grosse Erziehungsanstalt. 
**) Der Fusspfad kürzt. 
***) Man achte genau auf die Richtungsstangen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.