Full text: Brief von Louis Spohr an Adolf Friedrich Hesse

Cassel den 6ten
Juni 1850

Geehrter Freund,

Ich habe die Beantwortung Ihres lieben Briefs
vom 16ten Mai nicht beeilt, weil es mir
nöthig schien, vorher die drohende Wolke
am politischen Horizont zu beobachten, die leicht,
wenn sie sich entladen hätte, mein Kommen nach
Breslau von neuem hätte in Frage stellen
können. Die Drohungen Östreichs und die
plötzlichen Rüstungen Preußens ließen einige
Tage lang wirklich einen Krieg im Innern
Deutschlands befürchten; doch scheint uns diese
ärgste Schmach noch glücklich durch russische
Vermittlung erspart werden zu sollen.
So wird denn hoffentlich unserer Reise
nichts hindernd entgegen treten und ich
kann daher meine Zusage wiederholen,
daß wir spätestens am 25sten dieses in
Breslau eintreffen werden. Von der Reise aus
melde ich Ihnen noch Tag und Stunde
damit wir schon auf dem dortigen
Bahnhof die Freude haben können, Sie
zu sehen.
Auch in Bezug auf die Wahl der Sin-
fonie gebe ich gern nach, obgleich mir

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.