Full text: Unterm Hugenottenkreuz

20 
Frankfurterstraße neben dem Dorfe Rengershausen wohnhaft 
- 1752-. 
Sein ältester - erster Sohn - war Samuel Friedrich, 
geboren in Schöneberg am 14.6.1727. Er verblieb im Siedlungs 
besitz zu Schöneberg mit 3. Sohn Konrad, geb. 12.6.1738. 
Einzigste Tochter war Anna Gertrud; am 5.5.1737 geboren 
und am 11.6.1737 gestorben-. 
Der am 2.12.1698 in Hofgeismar geborene und 1749 nach 
Rengershausen/Knallhütte übergesiedelte Johann Friedrich 
Pierson, - Sohn des Stammvaters Isaak Pierson - starb im 
79. Lebensjahre, am 20.10.1777 in dem am früheren Meßplatz 
zu Kassel (oberhalb des jetzigen Rathauses, der Fünffenster 
st r. = Mitte) neu erbauten französischen Hospital. 
Die Aufnahme Joh.Friedrichs im vorgenannten Hospital 
wird auf die freundschaftlichen Beziehungen zwischen 
Johann Friedrich und dem Oberbaumeister Karl du Ry, - dem 
einstigen Erbauer dieses Hospitals und Bauleiter der Kolo 
nie Schöneberg zurückgeführt.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.