Full text: Kath. Dorothea Viehmann / Pierson

18 - 
gingen und als lebendige Märchenquelle die unvergänglichen 
und unerschöpflichen Goldschätze echt deutschen Volksgeistes 
mit Leichtigkeit ans licht gehoben wurden, Dorothea ist eine 
Gestalt von ähnlichem Zauber wie I'heodor Storms Märchenfreun- 
din Lene Wies und Jf5:e|^sens Wieten Block im Jörn Uhl# hach 
den zuverlässigen Forschungen der Professoren Dr# Bolte und 
Polivka gelten 26 Märchen als von Dorothea herrührend: 
"Der treue Johannes’*, "Die zwölf Brüder", "Die drei Männlein 
im Walde", "Aschenbrödel", "Rätsel", "Die Bremer Stadtmusi 
kanten", "Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren", "Das Mädchen 
ohne Hände”, "Die kluge Bise", "Der Hund und der Sperling", 
"Der Frieder und das Katherliesehen", "Die zwei Brüder", 
"Das Gänsemädchen", "Die kluge Bauerntochter", "Doktor All 
wissend", "Des Teufels rußiger Bruder", "Der Zaunkönig und 
der Bär", "Der Müller mit dem Kätzchen", "Hans mit dem Igel", 
"Der gelernte Jäger", "Die Sonne bringt es an den Tag", 
"Die drei Feldscherer", "Die lange Hase", "Der Teufel und 
seine Grpssmutter", "Der Bisenofen", "Die faule Spinnerin". 
Die ersten 12 Märchen sollen von Dorothea vollständig 
beherrscht gewesen sein, an den 14 zuletzt genannten Märchen 
habe sie jecoch mitgewirkt. 
Dorothea Viehmann - Pierson 
Zur Zeit, als der greise Grossvater der Dorothea Pier 
son, am 20. 10. 1777 für immer die Augen im franz. Hospital 
zu Kassel schloss, hatte Dorothea ein Alter von 22 Jahren er 
reicht# In diesem Jahr bot sich ihr die Gelegenheit, zu hei 
raten. 
Ss war Nikolaus Viehmann aus Kassel/Hiederzwehren, der 
ein gutgehendes Schneidergeschäft betrieb# 
Das junge Paar verblieb nach seiner Vermählung in den • 
durch das Ableben des Grossvaters freigewordenen Räumen in 
der Knallhütte wohnhaft. 
Mit ihrer stetigen Hilfsbereitschaft war Dorothea weiter 
hin zur Erledigung des Schank- und Gaststättenbetriebes 
aufopfernd
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.