Full text: Der Stern der Erlösung

nicht gefallenen, und ist in ihm schon da; so wird hier der' 
Mensch, 'der beseelte Mensch, indem er sich diese mit der 
wunderbaren Geburt des zweiten Adam erneuerte gotteben 
bildliche Geschaffenheit aneignet, schon Erbe der Erlösung, 
einer Erlöstheit, die ihm von uran, von der Schöpfung her 
eignet und nur der Aneignung harrt; also daß es wahr wird, 
daß vom Menschen her eigentlich schon die Schöpfung die Er 
lösung sei. 
Und so fügen sich hier auch aufs genaueste die Verhält 
nisse der Zeiten. Denn der Mensch ward in der Offenbarung 
zum Menschen geschaffen, und in der Erlösung mochte und 
mußte er sich offenbaren. Und dies einfache und natürliche 
Zeitverhältnis, worin das Geschaffenwerden dem Sichoffen- 
baren voranging, begründet nun den ganzen Verlauf des 
ewigen Wegs durch die Welt, die eigene Zeitrechnung, das 
Bewußtsein, das sich in jeder Gegenwart zwischen Vergangen 
heit und Zukunft und auf dem Weg aus jener in diese findet. 
Hingegen die eigentümliche, uns schon mehrmals aufgefallene 
Verkehrung der Zeitfolge für die Welt erhält jetzt ihre an 
schauliche Bestätigung. Der Welt geschieht ja in ihrer Schöp 
fung das Erlebnis des Erwachens zum eignen offenbaren Be 
wußtsein ihrer selbst, nämlich zum Bewußtsein der Kreatur, 
und in der Erlösung erst wird sie eigentlich geschaffen, erst 
da gewinnt sie jene feste Dauerhaftigkeit, jenes beständige 
Leben statt des augenblicksgeborenen immer neuen Daseins. 
Diese Verkehrung der Zeitfolge, wo also für die Welt das Er 
wachen dem Sein vorhergeht, begründet das Leben des ewigen 
Volks. Sein ewiges Leben nämlich nimmt ständig das Ende 
vorweg und macht es so zum Anfang. In dieser Umkehrung 
verleugnet es die Zeit so entschieden wie nur möglich und 
stellt sich aus ihr heraus. In der Zeit leben heißt zwischen An 
fang und Ende leben. Wer außerhalb der Zeit leben wollte — 
und das muß, wer in der Zeit-nicht das zeitliche, sondern ein 
ewiges Leben leben will — wer also das will, der muß jenes 
»zwischen« verleugnen. Ein solches Verleugnen aber müßte 
tätig sein, damit nicht bloß ein Nicht-imder*Zeit=Leben heraus-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.