Full text: Der Stern der Erlösung

DER STERN ODER DIE EWIGE WAHRHEIT 
21 
ist auf die Seele und in die Hände des Menschen gelegt. Der 
jüdische Mensch und das jüdische Gesetz — zwischen beiden 
spielt sich da nicht weniger ab als der gott-, weit- und mensch 
umfassende Vorgang der Erlösung. In der Formel, mit der die 
Erfüllung des Gebots eröffnet und zu einem Akt des Herbei 
führens der Erlösung gestempelt wird, klingen die einzelnen 
Elemente, wie sie in dieses letzte Eine eingegangen sind, ein 
zeln noch einmal auf. Der »heilige Gott«, wie er das Gesetz 
gegeben, die »Schechina«, die er aus sich an Israels Rest aus 
schied, die »Ehrfurcht«, mit der dieser Rest sich zur Wohn- 
statt Gottes machte, die »Liebe«, mit der er sich daraufhin zur 
Erfüllung des Gesetzes anschickte, er der Einzelne, das »Ich«, 
das das Gesetz erfüllt, doch er »im Namen ganz Israels«, dem 
das Gesetz gegeben und das durch das Gesetz geschaffen 
ward. Alles Engste hat sich zum Ganzen, zum All erweitert, 
nein besser: zur Einung des Einen erlöst. Der Niederstieg ins 
Innerste enthüllte sich als ein Aufstieg zum Höchsten. Das 
Nurjüdische des Gefühls verklärt sich zur welterlösenden 
Wahrheit. In der innersten Enge des jüdischen Herzens 
leuchtet der Stern der Erlösung. 
Hier flammt der Stern. Das Letzte, das Innerste und 
scheinbar Enge und Starre des Gefühls gerät in Fluß und fügt 
sich zusammen zur welterleuchtenden Gestalt, die so wie sie, 
in ihrer Zusammenfassung von Gott, Welt, Mensch durch 
Schöpfung und Offenbarung hin zur Erlösung, den Gehalt des 
Judentums ausdrückt, nun auch im Innersten der jüdischen 
Seele noch aufleuchtet. Der Stern der Erlösung ist so Gleich 
nis des Wesens, er glüht aber auch noch im Allerheiligsten des 
Gefühls. Das ist sehr anders hier als beim Christentum. Auch 
dort zeichnet der Stern der Erlösung den Gehalt, das innere 
Wesen, aus dem es als ein Wirkliches in die Welt der Wirk 
lichkeit hinausstrahlt. Aber diese Strahlen vereinen sich an 
drei getrennten Punkten, wahrhaften Endpunkten, Zielpunkten 
auch des Gefühls. Und diese Punkte sind untereinander nicht 
mehr in Verbindung zu bringen. Die Mystik schlägt zwischen
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.