Volltext: Der Stern der Erlösung

464 
DRITTER TEIL: ZWEITES BUCH 
selbst; Verfassungs- und Befreiungsfeste dauern solange wie 
die Staatsforrn oder allenfalls der Staat. Und trotzdem ge 
nügen sie dem Volk als Zeichen seiner Dauerhaftigkeit durch 
die Zeiten grade in ihrem Wechsel und ihrer Zeitlichkeit. 
Die Kirche greift nun hier mit zu und feiert mit. Sie wächst 
ins Volk und seine Geschichte hinein, indem sie seine Erinne 
rungstage mit ihrem Segen begleitet. Es ist ein Stück Heiden 
mission, das sie da betreibt; indem sie auf die Zweige des 
nationalen Lebens ihr verklärendes Licht wirft, leistet sie ein 
Stück Arbeit auf dem Weg der Erlösung, die ja immer wieder 
nichts andres ist als Einsäen der Ewigkeit ins Lebendige. Wo 
sie sich nach Landesgrenzen verfaßt hat, richtet sie jährlich 
oder zu den großen Ereignissen des Volkslebens Buß- und 
Bettage ein. Erntedankfeste, Kriegsbeginn- und Siegesfeier, 
— überall muß sie ihr Wort mitsprechen. Aber sie hat auch 
ihre eigne Geschichte. Auch die will gefeiert werden; so 
feiert Luthers Kirche ihr Reformationsfest, die römische be 
kundet alljährlich ihren ungeschwächten Gegensatz gegen die 
Ketzer im Umzug des Fronleichnamstages. Und die römische 
Kirche vor allem hat es sich nicht versagt, ihr eignes Leben in 
einer Reihe von Festen ins Kirchenjahr unmittelbar hinein 
zuweben. Das tut sie allgemein in den Festen, die im Gang 
des Marienlebens das Dasein der Kirche selber widerspiegeln. 
Und sie tut es weiter im besonderen in den Heiligenfesten, die 
in ihrer unbegrenzten Wandlungs-, Anpassungs- und Wachs 
tumsfähigkeit ein ganz intimes Bündnis zwischen ihr und den 
örtlichen, ständischen, ja den persönlichen Interessen der Welt 
möglich machen, und schaltet so dies Zeit- und Weltliche 
immer wiede-r ein in den ewigen Kreis, der doch in diesen mit 
Zeit und Ort wechselnden Festen des ewigen Wegs der Erlö 
sung durch Ort und Zeit längst schon nicht mehr Kreis bleibt, 
sondern zur Spirale sich öffnet. 
Wie aber nun werden diese kirchlich-unterkirchlichen oder 
auch weltlich-überweltlichen Feste der Erlösung gefeiert? Die 
Feste des gemeinsamen Hörens und des gemeinsamen Mahls 
sind uns schon begegnet. Feste des gemeinsamen Knieens
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.