Full text: Der Stern der Erlösung

400 
DRITTER TEIL: ERSTES BUCH 
alle vorgebildet in jenem Ursprung. Nicht erst heute stand 
man gegen uns auf, uns zu vertilgen, nein, in jeglichem 
Geschlecht bis hinauf zu jenem ersten, das aus Egypten zog, 
— und in jeglichem Geschlecht hat uns Gott gerettet. Und was 
er damals an uns in Egypten wirkte, die Befreiung aus dem 
Diensthause, uns hätte es genügt; aber ihm, dem nur er selber 
genügt, ihm war es nicht genug: er führte uns an den Sinai und 
weiter an die Stätte der Ruhe in seinem Heiligtum. Erst die 
letzten Tage des Festes eröffnen dann auch in den vorgelesenen 
Schrifttexten den Ausblick vom Ursprung aus auf das, was der 
Ursprung, die Schöpfung des Volks, schon in sich barg: die 
Offenbarung und die endliche Erlösung. Auf die Offenbarung 
deutet,die Verlesung des Hohen Lieds; den Fernblick auf die 
Erlösung erschließt die jesajanische Weissagung vom Sproß aus 
der Wurzel Isai, der die Erde schlagen wird mit dem Stabe 
seines Mundes, des Tages da Wolf und Lamm beisammen 
wohnen werden und die Erde voll sein wird der Erkenntnis 
des Herrn, wie Wasser das Meer bedecken; die Wurzel aber 
wird stehn, ein Panier der Völker, und Heiden werden ihr 
nachgehn. Und dies ist der tiefste Sinn des Abschieds, mit 
dem sich die Teilnehmer des Abendmahls der Befreiten grüßen: 
künftiges Jahr in Jerusalem. Dem Propheten Elias, dem Vor 
boten jenes Reises aus der Wurzel Isai, der allzeit kehrt das 
Herz der Väter zu den Kindern und der Kinder zu den Vätern, 
auf daß der Fluß des Bluts unversiegend hin durch die lange 
Nacht der Zeiten dem einstigen Morgen zurolle, ihm steht in 
jedem Hause, wo das Mahl gefeiert wird, ein gefüllter Becher 
bereit. 
Zwei kurze Feiertage nur währt unter den drei Festen des 
Offenbarungsvolkes das Fest der Offenbarung im engeren Sinn. 
So steht die Offenbarung als der Augenblick der Gegenwart 
zwischen dem langen immerwährenden Gewesen der Ver 
gangenheit und dem ewigen Kommen der Zukunft. Und gleich 
wie die Offenbarung mit der Schöpfung aufs engste zusammen 
hängt, also daß sie ganz in ihr enthalten ist, die ihrerseits 
wiederum wie Weissagung auf sie als ihre Erfüllung hinweist.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.