Full text: Der Stern der Erlösung

DAS FEUER ODER DAS EWIGE LEBEN 
393 
In der Einlage dieses Gebets ist Israel mehr als das 
erwählte, hier ist es das »eine«, das »einzige« Volk, das Volk 
des Einen. Alle das Reich herbeizwingende Inbrunst, mit der 
dies heilige Wort »eins« im Munde des betenden Juden gefüllt 
ist, wird hier lebendig. So wird alltäglich zweimal, abends 
und morgens, im Wort des Bekenntnisses, nachdem vorerst in 
der Aufforderung zum »Hören« die Gemeinschaft Israels ge 
schaffen, in der Anrufung Gottes als »unsres Gottes« seine 
unmittelbare Gegenwart bezeugt ist, Gottes »Einheit« aus 
gerufen als sein ewiger Name jenseits alles Namens, jenseits 
aller Gegenwärtigkeit; und wir wissen, daß dieses Ausrufen 
mehr ist als ein flüchtiges Wort, daß in ihm, indem der Ein 
zelne also das »Joch des Himmelreichs auf sich nimmt«, die 
ewige Einigung Gottes mit seinem Volk, seines Volks mit der 
Menschheit geschieht. Das alles klingt mit in dem Gebet des 
Sabbatnachmittags in dem Hymnus auf das eine Volk des 
Einen. Und die Gesänge des »dritten Mahls«, zu dem sich im 
Dämmer des versinkenden Tages Greise und Rinder am langen 
gedeckten Tische vereinen, sind ganz trunken von dem Rausch 
der gewißlich nahenden Zukunft des Messias. 
Aber diese ganze durchlaufene Bahn des Gottestags ist ein 
geschlossen in den Tageskreislauf des einzelnen Sabbats nur 
wie ein Vorblick, dem erst weiterhin in eignen Festen die 
Erfüllung werden kann. Im Sabbat selbst geschieht die Erfül 
lung noch nicht. Er bleibt ein Fest des Rühens und Betrach- 
tens. Er bleibt die ruhende Grundlage des Jahres, in das, ab 
gesehen von der Folge der Wochenabschnitte, erst der Fest 
zyklus Bewegung hineinbringt. Wie Ornamente nur erscheinen 
in diesen Rahmen eingeschnitzt schon die Vordeutungen auf 
jene Inhalte der Offenbarung, die bestimmt sind, der Reihe 
nach als Bilder in ihn eingespannt zu werden. Er selber ist gar 
nicht ausschließlich Fest, sondern mindestens so sehr ein 
bloßer Tag der Woche. Er hebt sich nicht wie die eigentlichen 
Feste aus dem Jahr heraus, das ja vielmehr erst von ihm her 
sich.aufbaut, sondern aus der Woche. Und so taucht er auch 
wieder in die Woche zurück. Wie die Gemeinde ihn — der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.