Full text: Der Stern der Erlösung

VOM REICH 
359 
kriegen sie neue Kraft, daß sie wieder jung werden wie die 
Adler. Es ist wie ein neuer Weltmorgen, Wie ein großes Von- 
vornanfangen, so als ob vorher noch nichts gewesen wäre. 
Der Glaube, der sich in der Liebe bewährt, die Liebe, die den 
Glauben in ihrem Schoße trägt, sie werden nun beide auf den 
Fittichen der Hoffnung emporgetragen. Über tausend tausend 
Jahre hofft nun der Glaube, sich in der Liebe bewährt, die 
Liebe, den wahren Glauben ans ein und allgemeine Licht der 
Welt gebracht zu haben. Der Mensch spricht: Ich hoffe zu 
glauben. 
Die Hoffnung wird dem Menschen nur geschenkt, wenn er 
sie hat; während die Liebe grade dem harten Herz, der 
Glaube dem Ketzer geschenkt wird, schenkt Gott die Hoffnung 
nur dem, der hofft. Deswegen stiftet die Hoffnung keine neue 
Kirche. Denn hier tritt ja kein neuer Heide auf, sondern nur 
der lebendige, der die kleinen Heidentümer des Leibes und der 
Seele sich zum großen Heidentum des Lebens vereint; und 
schon diese Vereinigung, das bloße Auftreten des Heiden also, 
bedeutet seihe Bekehrung. Die johanneische Vollendung hat 
keine eigene Form; sie ist eben selber kein Stück mehr, son 
dern nur noch Vollendung des bisher Stückwerklichen. So wird 
sie in den alten Gestalten leben müssen. Es ist ja in dieser 
Zeit eine dritte christliche Kirche mit ihren Völkern in den 
Kreis der Christenheit eingetreten, uralt wie jene beiden — 
denn sie sind nur scheinbar nacheinander, in Wahrheit alle 
gleich alt —, die östliche. Aber nicht als eine neue Kirche ist 
sie für die Christenheit lebendig geworden, sondern den alten 
Kirchen ist aus dem Rußland Aljoscha Karamasows eine 
Erneuerung der Kräfte des Glaubens und der Liebe gekommen, 
und als Nährboden einer unendlichen Kraft der Hoffnung hat 
Rußlands Kirche sich nur dem eigenen Volk erwiesen, und auch 
dem doch erst, als es aus ihrem Dämmerraum heraustrat. Und 
auch das andre große kirchengeschichtliche Ereignis neben der 
Einreihung der Russen in den christlichen Kreis, die Befreiung 
und Aufnahme der Juden in die christliche Welt, wirkt sich 
gleichfalls nicht in einer neuen kirchlichen Bildung aus, sondern
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.