Full text: Frankfurter Musenalmanach (1781)

Andres. 
Potz Tausend! Zu uns kann das Diebsge« 
sindel kommen, 
Denn unser Bischen hat schon unser Fürst 
genommen. 
H Wagner. 
Auf einen Bibliothekar, 
welcher nicht gern Bücher lieh. 
Ä^as denkt ihr wohl? Ist nicht der Viblio« 
thckar 
Das, was im Tartarus der Cerberus *) 
einst war? 
2*. 
Der 
*) Dieser ließ alles hinein, aber nichts heraus. ' 
Hesiodirs Lheogvn. v. 769. f. 
Der Wucherer. 
^er Wuchrer AkphiuS lag auf dem Kran« 
kenbelte, 
Und seufzt': Ach! wenn ich doch den Pater 
Pausback hätte! 
Der Pater kam, und wie er manches Wort 
verlor, 
Hielt er ein Crucifix von Holz dem Kran« 
ken vor, 
Und rief: Dies ist der Trost, der wahre Trost 
der Kranken! . 
Hierauf! mein Freund, hierauf! Weg Welt« 
liche Gedanken! 
Der Kranke blickt' es an, und sprach: Herr 
Pater, Nein! 
Es ist von Buchsbaumhol;, drauf mag der 
Henker lcih'n! 
Wagner.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.