Full text: Frankfurter Musenalmanach (1781)

( 66 ) 
( 67 ) 
Daß 
Die 
Jupiters Erzählung 
vom Lykaon. 
Nach dem Ovid Mmm, I. 20s. f. 
©* Herr Papa der Götter ficng 
So an: Ihr Herrn College», 
Wie bunt's doch auf der Erde gierig! 
'N Stein konnt' es bewegen! 
Glaubt mir, da war der Teufel los, 
Im Argen lagen Klein und Groß, 
Da war's ’n Sund' und Schande! 
Selbst wollt' ich das Spektakel sehn, 
Drum mußt' ich mich bequemen 
Von des Olympus steilen Höh'n 
Gleich Extrapost zu nehmen: 
Inkognito reist' ich und kam 
Ermüdet auf die Erd und nahm 
'S Quartier bey Herrn Lykaon- 
Daß ich der Götter Großhanns war', 
Gab ich sogleich ein Zeichen: 
Die Hofleut thaten mir viel Ehr, 
Doch ihn konnt nichts erweichen. 
Er war als Prinz ein>csprit fort, 
Drum höhnte der verstockte Thor 
Mich ärger, als Voltaire. 
Noch nicht genug: bey stiller Nacht 
Wollt' er mir an die Kehle, 
Gethan war's, hätt' er es vollbracht, 
Um meine arme Seele: 
Doch kam er blind, ich warf dem Tropf 
Gleich meinen Nachttopf an den Kopf, 
Und drum ließ er es bleiben. 
Noch mehr: aus der Moloßer Land 
War ihm ein Zwerg gcfchicket, 
Der ward von ihm mit wilder Hand 
Zerleget und zcrstücket: 
Ga»; appetitlich gieng es zu, 
Er machte davon ein Ragout, 
Und ein bocuf ä la mode.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.