Full text: Frankfurter Musenalmanach (1781)

( 46 ) 
\v 
Auf einen Geizigen. 
Nach dem Owen. 
^a hört doch nur einmal was uns Herr 
Harpax sprid>f: 
Was meine Rechte giebt, weiß meine Linke 
nicht! 
Ich glaub cs ihm bey meinem Leben: 
Die Rechte hat noch nichts gegeben. 
O. 
Xr 
Der Zulauf. 
^Bie jezt die Britten mit Entzücken 
Den heutigen Triumph zu schmücken 
Sich Ihnen, lieber Cromwell, nahn! 
So redet' ihn ein Schmeichler an. 
Doch Cromwell, den dieß wenig rührte, 
Fiel ihm mit düstrer Miene ein: 
Der Zulauf würde größer seyn, 
Wenn man mich zu dem Galgen führte. 
Wagner. 
Grund 
Grund 
der Binde der Gerechtigkeit. 
SBslrura läßt die Justitz die Augen sich 
verbinden? 
Davon kann man gar leicht den Grund, 
ihr Herren finden. 
Ich wette, daß es ist geschehn, 
Um nicht die Albernheit der Richter anzufehn. 
tt. 
Die Verwandlung. 
E^er Fürst Arkadiens, der einst den Zeus 
mißhandelt, 
Sey nicht in einen Wolf verwandelt? 
Das glaubt ihr, lieben Freunde, nicht? 
Ich glaube, was mein Naso*) spricht. 
Daß solche Dinge oft geschehen, 
Kann man ja nur in Deutschland sehen. 
Z. 
C Die 
*} Mmm, I, v. 218.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.