Full text: Konrad Wallenrod

„ „Fragst, was mir ist? Soll ich ruh'n, bis mich über 
fallen die Deutschen, 
„„Fesselnd den Schlummernden, ihn übergeben den Hän 
den des Henkers?"" — 
/,lÄott wird uns schützen, Gemahl, noch steht auf den 
Schanzen die Schildwacht." — 
„„Wahr ist's, noch wacht sie; auch ich hab' das Schwert 
in der Hand und bin wachsam, 
„ „Doch wenn erlegen die Wacht, wenn schartiger stets mir 
das Schwert wird 
„ „Hör', wenn erleben ich sollt' das Alter, ein elendes 
Alter— 
„Gott gab in Kindern uns Trost" — „„Dann kommen 
sie wieder, die Deutschen, 
„„Todten das Weib mir, und weit fort schleppen als 
Raub sie die Kinder, 
„„Lehren sie richten den Pfeil auf den Vater, den leib 
lichen Vater. 
„ „Ich auch schon hätte vielleicht gemordet den Vater, die 
Brüder, 
„ „Wär nicht der Wajdelot."" — „ So laß uns, mein 
Walter, entfliehen 
„Weiter aus Litthauens Höh'n, dort bergen uns Wälder 
den Deutschen!" — 
„„Fliehen? Verlassen denn auch ihre Kinder die anderen 
Mütter?
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.