Full text: Reisetagebuch der Kurfürstin Auguste von Hessen

(83.) 

Cousine zu der Krailing die bei d. friedrichschen Kind: v. klein 
auf gewesen war. Nach Tisch um 5 Uhr brachte ich die lieben Reisen- 
de bis n. Minden wo wir uns bald darauf trennen mußten. 
Den 26ten Spazierf. v. Wolfsanger z. F. Spikersh. vorbei durch d. Wald auf die Höhe - schöne Aussicht - 
Den 27ten geg: 6 Ab: hatte ich den angenehmen Besuch m. 
Cousine v. Strelitz mit ihren Kindern bis auf den jüngsten 
Sohn der ausruhen wolte. Sie frühst: sämtl. den and. M. um 1/2 9 mit 
uns u fuh: v. m. n. Wilhh: woher sie erst n. 3 zurükkeh:, bei m. zu 
Mit: speisten u nachdem sie die Krail. besucht wohin ich sie be- 
gleitet u z. W. abholete um sie nach den röm: K. zu 
bringen fuh: sie geg: um 1/4 7 n. Minden. Den 1ten October 
besuchte ich zum 3ten mal die Gemählde Samml. des Hr Lasalle 
Bilder die m. am besten gefielen: I Portrait v. V. der Helst v. ihm selbst 
gemahlt. 2. Rubens u s. S. v. Rub:. 3. Das Portr: eines Feldherrn v. Tintoretto 
auf der Brust einen Phönix wor: Lilien. Er hält ein Panier in d. H. Auf 
d. K. I Barret mit Steinen, neben ihm s. Helm. 4. Das Port: eines Gr. v. 
Mansfeld v. Velasquez. 5. Die unglükl. Elisabeth v. Valois Lebensgr. 
in schw: Kleid; in d. r. H. I Schnupftuch - l. ein gr. Stuhl. Als Pendent Philipp II

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.