Full text: Die deutsche Heldensage

den Dietmar der vater min 
ie gewan bi den tagen. 
5) Dietmar, der dritte Bruder, ist uns als Vater Diete 
richs schon bekannt (oben S. 106). In der Vilk. S. ist er, 
ebenso wie der dritte Sohn, der Vater der Harlunge, ein un 
ehliches Kind und Ermenrek allein in rechtmäßiger Ehe er 
zeugt. Hier wird von ihm erzählt: 
2471. Dietmar der tugenthaft 
lebt in rein bluender kraft 
funszic jär volleclich 
und nain ein künigin rieh 
des künig Desen whter 
Diesen Namen kennt kein anderes Gedicht. In der Vilk. 
S. (e. 13) heirathet er Odilia, Tochter der Jarls Elsung. 
2487. Dietmar und Ermrieh 
die zugen beide ungelich. 
Ermrieh der was karc, 
Dietmar vor eren niht enbarc; 
er was miit unt tugenthaft, 
got vuogt im guotes rieh6 kraft. 
doch saget uns da% masre, 
u>ie mitte Dietmar weere, 
iedoch buwet er Berne 
und was da alle zil gerne 
unz an iin end es zil. 
er gewan höher eren vil, 
er was ein vorhtfamer man, 
des was im fleht undertän 
Römisch lant und Römisch marc. 
Dietmar der was so starc, 
da^ im bi finen ziten 
nie kiinic torste wider riten. 
in den eren lebt Dietmar 
vierzic und driu hundert jär, 
dö het er nü zwei kint 
diu litten arbeit fint. 
dag was Dieiher und Dietrich, 
die fit verdarp künic Ermrieh. 
2525. Dö Dietmar den tot dolte, 
als er doch sterben solte, 
do bevalch er Ermriche
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.