Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

\ 
III. negation. Verbindungen. 723 
kel na, woraus Jficli ein volles ndhväZer ergeben Tollte, 
das aber wiederum in ndvZer, naZer fyncopiert wird 
und vollkommen den linn des lat. neuter hat (oben 
IV 68). Ihm gegenüber Hebt ein polilives dhvoZer, 
verkürzt dvZer, dZer und mit eingefchaltetem ge 
dgehvciZer, zufammengezogen oeghvdZer, cegZer ? jenes 
alteruter, diefes uterque bedeutend (1*. 55), obwohl beide 
bedeutungen und formen in einander fchwanken. Aus 
agf. av$er, navSer wurde altengl. other und nother, 
neuengl. either, neither. 
Zugleich diente das neutr. jenes agf. dvZer, ndvZr y 
altengl. other, nother, welches urfprünglich utrum und 
neutr um ausdrückte, als disjunctivpartikel. Und nach 
dem agf. oZZe (live) erlofchen (1.274), agf. ne und no 
(neque) ebenfalls untergegangen war (f. 720); mufie 
fchon das altengl. other und nother deren Itelle ver 
treten und beide wurden endlich vorteilhaft in die 
engl, form or (aut, live), nor (neque) verkürzt# 
Man hüte hch, das engl, or unmittelbar unferm nhd. 
oder zu vergleichen, welches, wie es fcheint, durch 
bloßen zufatz von -r aus dem ahd. odo erwuchs (f. 274), 
während das engl, or nicht aus agf. o$Se, fondern aus 
agf. äv$er entfprang. Darum darf es auch ein engl, nor 
ZZ nav$er geben, nicht aber ein hochd. noder, lo wenig 
als ein agf. no$5e. Vielmehr iß nor ganz unfer nhd. 
weder (~ enweder); die unterfcheidung zwifchen nhd. 
weder und noch kann die engl, fprache nicht erreichen. 
Eine weiter greifende unterfuchung, inwiefern fich 
dennoch das lat. aut, alter und uter, das nhd. oder und 
weder, das altengl. other (utrum, live) und other (al 
ter, alius), das mhd. ode und aide berühren? dürfen 
wir hier ablehnen. 
7. Die ahd. partikel nalles > nales, nals, agf. nalles 
ift bereits f. 89« 92 aus ni alles *), ne ealles erklärt 
worden, he hat die bedeuiung: oinnino non, prorfus non 
Ein mhd. nalles oder enalles hat fich noch nicht auf 
gefunden. Das agf. nalles wird zuweilen in nas gekürzt, 
z. b. of his ägenre gecynde, nas of f>inre (fua ipßus na 
tura, non tua) Boeth. (Rawl. p. 23. Card. p. 68), und 
diefes nas muß von näs — ne väs (f. 713) unterfchieden 
werden. 
*) Diut. 1, 263 kommt noch unverbunden vor: ni alles f6£ 
(uicht ganz wenige, nonuulli). 
Zz 2
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.