Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

III. negation. einfache. 
711 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
nt Ile zithid fih maclion; III. 7, 120. nt man ile gi- 
nenne; III. 14,172. rd thoh zi woroltruame; 111.23,75* 
rd er blintilingon werne; IV. 1,76. ig liiar in er- 
driclie liehe; IV. 9,48. nt fon imo ouh ferron; IV. 14, 
36. ni bunüh wafan nerien; IV. 20> 16. rd fie tlies gi- 
wuagin, u. f. w. 
Verfchinelzung des ni mit yocalifch anlau lendein verbo 
erfolgt fchon etwas häufiger als im goth. Bei der 111. 
lg. niß (non eft) zeigen lie 0. und T. immer; hingegen 
N. hat neiß (accentuiert neift), begreiflich, weil er ne 
ftatt ni lagt und neift nicht den übellaut von niift gibt. 
W. fchwankt zwilchen niß 27,9- 53,9 und neiß 30, 
5. 73, 8* 
0. apocopiert auch vor kurzem i, befonders bei ver- 
bis, die mit ir- und int- zufaminengefetzt find, z. b. 
nirgab V. 7,13. nirgangen 111.12,64* nirthrusjgi I. 27, 
87. nirfmähetin I. 1,18. nirmeginot III. 12, 65» nintratent 
1*1,196* nintheisjit 111.20,298. ninfterbent 111.18,46; 
bei T. bleibt aber das i auch hier: ni inphähit 44? 9« 
Vor andern vocalen haftet es bei 0., doch N. fcheint 
fein ne vor allen vocalen zu behaupten, z. b. ne irta, 
ne ougta, ne ilet, ne ahtö, ne eigift Blh. 24. 32* 34* 
55. 62. 68. 
3. die inhd. doppelform der einfachen negation ne 
und en erklärt lieh nicht aus einer bloßen, vom wohl- 
laut abhängigen Umdrehung, fondern iit ganz hiftorifch 
aufzufaßen. "Offenbar hat das en feinen grund In dem 
ahd. angelehnten n’ für ni und die betrachtung der 
denkmäler des XI. XII. }h. läßt darüber keinen zweifei. 
In Ihnen zeigt lieh fall kein anderes en (vor verbis) 
als in der formel enifl (von eft), die dem ahd. und 
bereits goth. niß entfpricht *). Es genügt hier, mich 
auf die bearbeitung der genelis in Diut. 3 zu beziehen, 
überall in cTiefem gedieht begegnet man noch der ne- 
form, z. b. es Jieißt: ne iobete, ne mahle, ne nam, ne 
tuälte, ne dähle, ne fcolle, ne gunde, ne gewielt, ne 
horte, ne wolde u. f. w.; dagegen meiftens fchon eniß 
3,41. 42. 62* 65, einigemal niß 44. 102. 108, einmal 
neiß 99. Vor andern vocalen findet lieh apocopierles 
das eil fiir n’ entwickelte fich analog dem fpam enano 
fiir uano; oder dem gr. in* fiir pov, poi,
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.