Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

686 111. diminution. adjcctivifche. 
hinter liquidis erfolgt, wieder nur ein folchergeftalt 
afficiertes -ji oder -i fehen: fülli (pullus equi), füll- 
fcliiy fülltjchi; lainin, lämmfchi, lammt fehl; huen, 
hüenfchi, hüeutfchi. Außerdem wird noch chalb, 
chälbjchi, chalbtfchi beigebracht. 
Die fchottifche volksfprache wendet für alle ihre 
•Verkleinerungen einförmiges -z<? an: dad (pater), daddie 
(paterculus); laff (femina), lajjie (puella); wif (feinina), 
ivifie$ minnie (matercula); lamb (agnus), lambie; burd 
(avis), burdie; inoufe (inus), moafie$ gift (donum), 
giftie (donuLculum); nap (patina), nappie; u. f. w. 
brownie ift der naine eines kobolds, Tcelpie eines £uß- 
geiftes, vermuthlich von kelp (alga) gebildet. 
Alle hier unter E angegebnen diminutiva find neutra, 
und die fchweizerifchen Ich alten irn plur. -n ein: äh- 
niniy äugirii, vögeltini, lammtfchini. 
II. Adjectivifche diminution. 
Hier find zwei verfchiedne falle denkbar, jenach- 
dem das verkleinerte adj. eiu folches bleibt, oder zum 
fubft. wird. 
1. fubß. aus adj. durch Verkleinerung. 
Ahd. wird, inittelft der Kform, aus dein adj. arm 
(pauper) das weibliche fubft. armihhd (paupercula) gl, 
irioni'. 386 gebildet, ebenfowohl wäre ein mal'c. arinihho 
(pauperculus) bildbar. Ein fpäteres neutr. arinichin, mhd. 
ermechinerscheint nirgends; ganz analoge forination haben 
das nhd. traut dien, liebelten, das flandriiche zotlcin (von 
zot, fiultus), liejlcin; obgleich man auch fclion dem unver- 
kleinerten mhd. liep fubltantivbedeutung beilegen kaum 
Die iml. lief je, zotje, kleintje find auf JE gebildet. 
Aus zart und fiieze, inittelft EL, entfpringen die 
mhd. kofeworte: min zertel MS. 2, 18*; min Jüe^el 
MS. 2,67*, beide ohne zweifei neutral. Ahd. ließe licli 
entw. ein mafc. fuo^ilo, fein, fuo^ila, oder ein neutr. 
fuo^ili annehmen, keines aber bieten die quellen dar. Auch 
jene mlid. formen müßen ziemlich feiten gewefen fein. 
Schm. §. 891 fuhrt aus der bair. volksfprach^ ein altel, 
Hebel an. 
Hierher gehören nun wiederum einige diminutivbe- 
deutungen der form ING, LING. Ahd. arminc, muodinc, 
mhd. arminc, müedinc (2, 350,352), von den adj. arm 
und muodi, jenem ahd. arinihho, arxnihhä vergleichbar.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.