Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv 
III. comparation. und geminierte. 633 
3. bei Verdoppelung der comparalion läßt, wie wir 
gefehn haben, die cleutfche fpraclie vier formein zu, 
jenachdem die gewöhnliche Ileigerung dem alten R oder 
dem alten M hinzutritt. Die formel des geminierten 
coinparativs muß alfo entw\ RZ (ahd. RR): goth. faur- 
J>roza?, ahd. vordaroro fein, oder MZ (ahd. MR): goth. 
frumöza, agf. medemra, fchwed. närmare. Wiederum 
des geminierten fuperl. entw. RST: ahd. obaroft, mitta- 
roll; oder HIST: goth. fruinifts, aftumifts. In RZ ver 
binden lieh zwei formen des coinp., in MST zwei des 
fuperl., dagegen die beiden übrigen verfchiedenartiges 
milchen, nämlich MZ die form des fuperl. mit der des 
comp., RST die des comp, mit der des fuperl. 
Stets aber nimmt bei diefer Vereinigung das Z und 
ST die hintere Helle ein, d. h. es ift unfern fprachen 
die neue, fühlbare, das R und M aber die alte, unge- 
fühlte Ileigerung. Ein hindiituins, fpediftuins Tür hin- 
dumiils, fpedumifts wäre unzuläßig; ein hinlöraro für 
hintaröro nicht minder. Hieraus folgt zugleich, daß 
in deutfeher zunge Z und ST nicht politiv werden, 
eben weil ihre ileigerungskraft zu deutlich bleibt und 
die der zu tretenden alten form zu undeutlich fein 
würde. Ausnahme machen vielleicht das noch nicht 
genug aufgeklärte winißar (fünfter) und die f. 621 ge 
nannten erßere, letztere, in welchen jedoch nicht neue 
und alte form zufaminentritt, fondern bloß die neue 
wiederholt wird. 
Ich werde hernach zeigen, daß es lieh in der lat. 
fpraclie faß umgedreht verhält. 
4. Beaehtenswerth ift die fchwache flexion aller 
comparative und politive der mit M gebildeten adj. 
Bei den comparativen verlieht es lieh von felbft, aber 
auch die aus fuperl. und comp, gezognen politive Ver 
lagen fich Harker declination: fruma, aftuma. Im goth. 
ift das zumal für die weibliche flexion wichtig: jrn- 
rnei, lileidumei. Bei der Rform hingegen fcheinen 
umgedreht die unter a. fi. y. aufgeführten Wörter nur 
der Harken, nicht der fchwachen flexion befähigt; die 
von d-y genannten haben aber fchw r ache comparative*). 
Alle fuperl., feien fie mit M oder S gebildet, bewegen 
*) ausnahme mitten bei N, (f* 622)*
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.