Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

III. comparation. anomale. 
609 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
fie), fo ergibt fleh weiter, daß der pof, milila urfprüng- 
lich eines ftamms lei mit mdiza y aber der lautverfchie- 
bung unterlegen habe (inag — mik, wie genus — kuni). 
mikils und mäiza find demnach derfelben Wurzel, nicht 
aber daffelbe wort, und mäiza nicht der comparativ von 
inikils, welches noch ein ableitendes il in fich aufge- 
nominen hat, das dem einfachen mäiza entgeht; mikils 
verträgt keine fieigerung. 
Der ahd, comp, mdro entfpricht genau dem goth. 
rndiza, die verwandtfehaft zwifchen mdro und mihhil 
liegt jedoch weit verdeckter und würde ohne das goth. 
medium gar nicht zu erkennen fein, mero fcheint or- 
ganifche form, fie hat nicht bloß der alte überfetzer von 
Matth. 12, 42 (ausg. der hymnen p. 7), fondern auch 
T. 64, 7. 156,4. 165, 7. 168, 2- 0.1. 20,30. IV. 23, 85. 
K. hingegen fchwankt zwifchen mdro und einem den 
comparationsbuchftab geininierenden mdriro, dergeftalt, 
daß er letzteres für die männlichen, erfieres für die 
weiblichen und die dem fchwachen neutr. mit dem fern, 
gemeinfchaftlichen formen vorzieht, woraus etwa fol 
gendes gemilchtes paradigma hervorgehen würde: 
in^riro möra rnera 
meririn merun meririn 
meririn merun meririn 
inerirun merun merä. 
doch belege habe ich nur für den gen. mdririn K. 20 a . 
dat. meririn 24 b neben mdr6rin 28» 57 b $ nom. fern. 
mSrd 40 a 43 b ; dat. acc. fern, merun 56 a 47 b , nom. 
neutr. mdrd 4l b . Im pl. ftimint zu jener er Weiterung 
des inafc. der gen. pl. merirdno, affirn. mer6r6no 29% 
dat. merir&m 25 a , neben dem dat. pl. neutr. mdr6m 
44*. Indeffen halte ich nicht für unmöglich, daß K. 
die geminierte form auch vom fern., die einfache vom 
mafc. gebraucht hätte, wie andere, feinem dialect ange- 
hö’rige thun. Namentlich gilt das von N., der gleich 
falls mit beiderlei form wechfelf, aber im nom. mafc. 
fowohl mdro Cap. 74* 87 als meroro Cap/ 74, im nom. 
neutr. fowohl mdret Arift, 60 als merora pf. 45, 2* Arift. 
63* 139 fetzt. Mhd. hat die erweiterte form den lieg 
davon getragen, doch mit kürzung des merre in mSrre ^ 
(major) Iw. 733« Parc.i 10142 .* verre, herre (ganz analog 
für ahd. heriro) Iw. 7834 Wh. 2,72 a a. Heinr. 427. 
1405. Flore 7255* 7327. MS. 2, l48 b ; ein adjectivifches 
mdre (major), nach der einfachen form, kann ich nicht 
Qi 
l6, 2t. 
NotlAj. lö J, 
Vl 
Jo.» Tfitcc tu* 'Mjff. )!$*-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.