Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

606 
III. comparation. anomale. 
fus, iratus, furiofus. Dagegen fehlt das iin mnl. gang 
bare adj. qcvaet (malus) *), nnl. kwaad, mnd. qucid, 
plattd. quaad (brein. wb. 3, 388) dein all!', und agf. 
dialect, gefcliweige dein ahd. und inhd.; ich möchte es 
von qvif>an, quedan (dicere) ableiten, und dafür die 
2, 80* 82 aufgeltellten grundfätze geltend machen, der 
ablaut, zumal der zweite ablaut, vermindert und ver 
kehrt den linn der Wurzel, wie bei ich wach, zähe, leer, 
kühl, bleich u. f. w.; qucit konnte folglich ganz bedeu 
ten, was farquedan, farwägan, das verwünfchte, ver- 
fagte, bofe. Seltfam nur ilt, daß kein ahd. quät oder 
quäti und fo in den übrigen mundarten keine entfpre- 
chende form erfcheint. Aber auch die engl, und fchon 
altengl. fprache bietet ein noch dunkleres fynonyinum 
dar, das in keinem agf. denkmal angetrolfen wird, näm 
lich bad (malus), über deifen urfprung ich nicht wage 
verinulhungen aufzultellen. Endlich bleibt zu erwähnen 
das altn. vdridr, vondr (malus, nequam) **), das im 
fchwed. dän. ond das gewöhnliche wort für dielen be- 
grif geworden ilt; gehört es zu vinda (vertere, volvere) 
und vindr (obliquus)? Neben ond ilt der fchwed. fprache 
noch das gleich bedeutige elak (malus, vilis) eigen, das 
dem altn* regelmäßigen lakr oder laklegr entfpricht 
und wohl der Wurzel leka (ftillare, grarnm. 2,27« nr. 
300) zufällt, nach jener verneinenden bedeulung des 
ablauts, das ausgelaufene, leche, verdorbne ***). 
Wir kommen 2u den gefteigerten formen. Ubils 
zeugt organifcherweife aus lieh felbft keine, fo wenig 
wie göds, und erft nhd. wird ein übler, übelß möglich. 
Der alte comp, lautete goth. vairfiza, fuperl, vairßßs; 
ahd. wirßiro, wirßfi; inhd. wirfer,*wirjefi; altf. wirfo, 
wirßfi; agf. vyrfa, vyrß; engl, ivorße, tvorfi; altn. 
verri, verfir; fchwed. dän. veirre, värfi: im nhd. und 
nnl. find diefe formen erlofchen. Neben dem vyrla 
erfcheint merkwürdig ein gleichfalls polilivlofer agf, 
coinp. feemra fpejor, deterior) Boeth. 33. 459 und wird 
mit jenem felra zufaminengeftellt in der redensart: ne 
felre ne faernre (nec melius nec deterius); den fuperl. 
foemeß (deterrimus) habe ich nicht gelefen, er folgt aber 
aus dem comp. Diefer ausdruck findet fich in keinem 
vgl. oben f. 80* 
**) rechtsalt. 643. 
***) vgl. ahd. zettelten (corruptuf) N. Bth. 134*
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.