Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
584 HI. comparation. adjectivifche. 
geftorben und dann pflegt die gefteigerten grade ein 
pofltir andrer Wurzel zu begleiten, wie wir hernach bei 
abhandlung der anornalien fehen werden. Das band 
zwifchen diefein fremden pofltiv und den beiden andern 
graden ift gewöhnlich fo feit, daß er fleh felbit aus 
feiner eignen wurzel nicht zu fleigern vermag. 
Es gibt außerdem einen pofltiv, der fleh feinein 
begrif nach der fteigerung yerfagt, nämlich alls, al> 
&al, alb', das fchon den fuperl. in fleh tragend io 
wenig wie omnis oder totus compariert werden kann. 
Es ift auch, gleich andern anomalen pofltiven, keiner 
fchwachen Ilexion fähig, deren der comp, wefentlich 
bedarf; man kann weder lagen: der alle, der genüge, 
der manche, noch diele Wörter fleigern. 
c. In wie fern laßen fleh participia comparieren? 
ünfere heutige fprache geftattet es unbedenklich bei part. 
praet., in welchen mehr adjeedver linn vorherfcht, z. b. 
gelungen, gelungner, gelungen]l; yollkommen, voll- 
kommner, vollkommenß ; verworfen, verworfner, ver 
worfen ft; geliebt, geliebter, geliebte ft; bekannt, be 
kannter, bekannte ft; ausgedacht, ausgedachter, ausge 
dachteft u. f. w. Seltner fchon beim part. praef., das 
uns weit verbaler ifl, doch comparieren wir: bedeutend, 
bedeutender, bedeutendeft; einnehmend, einnehmender, 
einnehmendeft; rührend, rührender, rühr ende ft; ent 
zückend, entzückender, entzückendeft; ermunternd, 
ermunternder, ermunterndeft; viellagend, viel Jagender, 
vielfagendeft; oft erlaubt man fleh auch eher den comp, 
als den fuperl., z. b. eine klagendere ftimine, eine 
bewegendere rede. In den mhd. denkmalern habe ich 
hiernach vergebens gelücht; fle umfehreiben den comp, 
lieber mit ba% z. b. baz geriten MS. l, 48 b . Karl 49 a , 
a. w. 3,188. flarc. 3532. 16041- ba% befniten BIS. 1,48 b . 
ba% gewahfen Berth. 219- ba% gemdlet Tritt. 17184, 
obgleich diele formen vielmehr als tteigerungen von 
wol geriten, wol gewahferi, wol gemdlet betrachtet 
werden müßen. In der aus Tritt, angezognen Helle liell 
die flor. hi*. (6946 ba^ geinälifte (vom adj. genial) und 
eiue bei Groote 17193 gemdlitjie. Die ahd. cjuellen 
bieten allerdings beifpiele der comparation des part. | 
praet. an; für das part, praef. *) kenne ich keine: lidi- 
auch hier umfchreibuug mit baj, z, b, ha’/ mögende (ra- 
leutior) N. Bth. 109*
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.