Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

III. gemis. gramviatifches. abjtracter fubft. 535 
truin, darf ihm beigelegt werden. Die einzelnen falle 
werden das getagte naher ergeben. 
1. Pronomina lind an lieh gefcblechtsfähig und 
liöchft flexibel. Hier aber kommen lie nicht als Solche, 
d. li. die Helle des nomens vertretende Wörter, in be 
tracht, Sondern es handelt lieh davon, daß einzelne 
unter ihnen bisweilen fubflantivifcli genommen werden 
können. So iit es uns im philofophifchen Sprachge 
brauch geläufig zu lägen: das ich, und zu Üectieren: 
des ichs; nichts hindert feiblt im pl. zwei iche zu 
lelzen oder von zweien ichen zu reden. Daß das näm 
liche Schon in der früheren fprache zuläßig war, zeigt 
die Helle MS. 2, 34 b : wir beide 1in ein ich. Ver- 
lnulhlich durfte man auch lägen: da% er und cZag ß, hz '~ 
obgleich der oben f. 312 beigebrachte beleg das genus 
nicht deutlich genug erkennen läßt. Heutzutage ilt 
ebenwohl unbedenklich : das vertrauliche du ,* das 
vornehme wir u. f. w. Im mhd. finde ich endlich 
das demonftrativum da% und das interrogativum wag 
iubftantivifch verwendet. Um verftändlich zu werden, 
muß ich aber die Hellen im Zusammenhang mittheilen: 
ej fi durch wärheit oder durch hag, fo eniobet 
meman äne ein da%. Friged. 1912; höchvart, zorn,*^£j"^J 
nit unde hag gebent manegen dingen ein da%. Renner 
115 b ; denn wir lelien dicke niesen ein dinc driliunt ' 
oder bag, dem man dannoch gibet ein da%. Renner 
l42 a ; he kan Io fclioene niht gelin, man Spreche: o fe A .irv: t u$. 
\ve, waere dag an ir niht! eg li eilt man oder frouwe, 
16 lobet man he feilen an ein da% oder äne vieriu. 
Berth. 248. Der letzte beleg lehrt die völlige Identität 
dieles mhd. da% mit dem heutigen das und das. Ähn 
lich ift der gebrauch des wa^: dag läge ih fin, eft äne 
u>a%. MS. 2, 159 a d. h. mich küminerts nicht, ich frage 
nicht darum; diz lidet er hie durch wa%, und hat der 
werlte und goles liag. Renner H7 b *). 
2. Auf diefelbe weiSe können einzelne verbalßexio- 
neu fubiianlivifch gefetzt werden und find alsdann wie 
derum neutra. Namentlich läßt heb die terlia ling. ind. 
oder die fecunda fing. imp. lö verwenden» Wir lagen 
iu ähnlichem Sinn dürfen fogar wirkliche mafc. und fern., 
materiell genommen , abftractere neutra werden , zb. ein lautes 
freiheit wurde ausgerufen; das dreimal wiederholte verßarid iii 
dreimal falfcn gebraucht worden.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.