Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
III. genus. grammatijches. abßracter fubft. 529 
ftuhni (tentati.o), vundufni (vulnus, eigentlich vulne- 
ratio ?) weiblich. 
AST, altf. 6baß (feftinatio), agf. 6Jeß, fern. IST 
keine abftracta, wohl aber einige auf UST und zwar 
mit auffallend fchwankendem gefchlecht: ahd. cinguß y 
mhd. cingefi, nhd. angfi, bald mafc. bald fern, (gramm. 
2, 368); ahd. ermiß, mhd. erneß, nhd. ernß, fein, 
neutr. und mafc. (2,369); ahd. dionuft, mhd. dienefi, 
nhd. die riß, mafc. und neutr., das ahd. fern, ergibt lieh 
aus: alla dhionoft (omnem militiam) Diut. 1,5l4 b * Die 
mafc. dionult und ernuit fcheinen urfprünglich perfö'nli- 
dien hnn *) gehabt zu haben, aus dem lieh hernach der 
abftracte entwickelte, aber nicht wie bei ampaht, ampahti 
(oben f. 519) durch ableitendes I. Auch die ahn. ab- 
itracten fern. f>ionußa (minifterium), fullußa, fullnußa 
(fatisfactio), lunnufta (feientia), hollußa (fides) Ich w ei 
fen ins perfönliche, denn f>ionußa bedeutet zugleich 
miniftra und das analog gebildete unnußet amica, im 
iin.yndeß^ fchwed. ynrieß aber favor. Da diefes yn~ 
neft unverkennbar unferin gunfi (oben f. 5l7), jullufla, 
fchwed. fylleß, dän. fyldeß dem agf. fylß, ahd. voUaß 
entfpricht; Io folgere ich eine herührung des UST mit 
SS, in welchem f. 527 früheres ST gefucht wurde. In 
der that, Icannußa gleicht dem nhd. Tcentnis, dem nnl. 
lermijfe **). 
ASK, ISIv. Das einzige mir bekannte mafc. ab- 
üracler bedeutung wäre flufc (luxus) hymn. 4, 5* fram- 
jHufe (profluvium) gl. Jun. 206, falls die vermuthete 
zufaminenziehung aus fluliifc, ßuoliifc (gramin. 2,377) 
fiatthaft ilt, vgl. flofkezan (licjuefcere) Diut. 4, 258 a . 
doch könnte das SC auch genommen werden wie in 
rafc, chüfci (gramm. 2? 276* 277). 
Deutlicher werden neutra und fein, aus adj. diefer 
bildung abgeleitet, Neutra: goth. divißi (dedecus) II, 
Cor. 4, 2, agf. cevifc, ein ahd. ewijci habe ich nicht 
gelefen; goth. barnijhi (infantia); ahd. htwijci (fami- 
lia); gumifgi (complexus virorurn); rdtifei (problema). 
Goth. fern, auf -ijkei (wie managei aus manags) bieten 
*) vgl. ISTR oben f. 339- Auch die goth. neutra aviflr 
(ovile) und hulißr (velamen) II. Cor. 3? 14» 15« 16 fhid keine 
abfiraeta. 
**) vgl, franz. cmgoijje mit angufi, angufiia. 
LI
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.