Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

458 ///• genus. grammatisches. Jinnlicherfubjt. 
221. 349)i worin man leicht poculum mulß erkennt. 
Ahd. altf. fcala (phiala) Hel. 61, 7. 62, 9» 84, 3 fein.; 
nhd. fcliale; mhd. fchcil (lanx, patera) mafc. Parc. 23753* 
Friged. 1313; altn. jbdl (fein.), fchwed. Jb\l, dän, 
jbaal, ygl. lat. fcutula. Agf. buna (poculum) mafc. Jud. 
11. ßeov. 206. Goth. aürbeis, agf. orc (mafc.) wohl aus 
lat. urceus? Ygl. ahd. urzil (orca) Iloffm. 15, 37. 57,34. 
Ahd. mafc. chelili, nhd. kelch> wiederum aus lat. calix\ 
fchwed. halb. Nhd. becher (mafc.)* ahd. pehhar Hoffin, 
57, 36« altf. biber (ElTener heberolle), altn. bilar, 
fchwed, bägare, dän. hager; vielleicht nach dem lat. 
bacar bei Feftus? Ahd. hriapli (calix), mhd. nhd. nap); 
agf. hnäp ; alle männlich. Ahd. chruoc (ainphora), mhd, 
Icruoc, nhd. brug, alle männlich; das altn. mafc. br6k 
bedeutet uncus, angujiis; agf. aber er6c (colla) cröc- 
vyrhta (figulus); in der ElTener rolle der plur, crulon, 
Ahd. chopJi (feyphus) gl. inonf. 321. 364. mhd. köpf 
Diut. 3, 69 9 a »f. cop pl* coppas, fämmllich inafc.; franz, 
coupe fein. Mhd. banne fragm. 38 a * nhd. banne. 
Getraidemaß. Allgemein ahd. me'% (neutr.) 0. II, 
8, 61. mhd. troj. 432, fonft auch das abftracte mo- 
das 9 dem urfprünglich gewis eine finnliche , der 
Y011 modius nahe bedeutung zuftand ; nhd. maß (neutr.) 
finnlich und abftract. Goth. mela (modius, pod'ios) 
Marc. 4,21« mafc., von dem einfachen neutr. mel y wel 
ches wohl auch lignum, inenfura, wie das altn. mdl 
(neutr.) ausdrückte? Ein entfprechendes ahd. mdlo 
(modius) ilt noch unaufgefunden, altn. meelir (modius) 1 
inafc., mäli (mafc.) bezeichnet dos. Es gab lieber noch 
andre gothifclie Wörter. Aus einer helle Olympiodors 
eclog. hift. ed. parif. p. 10. 11, welche eines kornhandels 
zwilchen Gothen und Vandalen und des jenen aus dein 
gebrauchten gemäß erwachfnen beinamens gedenkt, läßt 
fich folgern, daß ein kleines goth. kornmaß, noch nicht 
der dritte theil eines fextars, ^rulla, drulla oder 
trulla (tqovXo) geheißen. Hierzu muß gehalten werden 
das lat. trulla (vafculi genus) bei Varro, das altn. 
drilla (vas anguftum), das mnd. trülle (vafculum vini) 
in den goflar. gefetzen und das fchweiz. trülle (käficl), 
fchaclitel) Stald. 1, 312. Das ahd. mutti (neutr.) 0. 11, 
17,32* T* 25, 2. inhd. miitte (neutr.) MS. 2, 124 a , 
muddi, fcheint dem lat. modius (mafc.) nachgebildet, 
da die ordentliche lautverfchiebung inangelt. Ahd, 
maltar (neutr.), mhd. nhd. malter; altf. maldar
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.