Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

III. genus. grammatifches♦ Jinnlicher fubft. 419 
der in einem der folgenden abfchnitte abgehandelt wer 
den foll. 
Wir Teilen alfo die drei gefchlechter hier in der 
weife walten, daß allgemeinere bedeucungen neutral 
lind (nodal, veihs, dorf), beftimmtere männlich (tun, 
flecke, ort) oder weiblich (bürg, üadt); das fein, fcheint 
fleh vorzüglich für eine weite, umfangende enlfallung 
im raum zu fchicken, vergl. erde, gaße, eiche, linde 
u. f. w. Es iß wenigftens beachtenswert!*, daß wie 
bürg und fiadt auch nofasy civitas, urbs, arx, villa 
weiblich find; doch das flav. miefio — uotv neutral. 
Dies ^orausgefchickt gehe ich auf das genus der 
Örtlichen eigennainen über. 
Im nhd. hat fich hier das neutrum ein nachtheiliges 
und unrechtmäßiges Übergewicht erworben. Wir pfle 
gen nicht bloß ländernamen wie Franken, Schwaben ß 
He[fen, Schweden, Polen, Italien, Indien, Spanien 
u. f. w. neutral zu fetzen, wobei man fich land oder 
reich, nach der analogie von Deutfchland, Welfch- 
land, England, Frankreich, Oefterreich, Wejitr- 
reich, hinzu denken mag; fondern wir verwenden auch 
Dänemark, Steiermark, Würtenberg ebenfo, obgleich 
hier das urfprüngliclie genus von mark ein fern, geböte, 
oder das von berg ein mäfc. Lediglich die lä'nder- 
namen auf -ei, das aus roman. -te erwächft, wie Lom 
bardei, Türkei, Bulgarei, Tartarei, bleiben feminina *), 
und etwa die Schweiz, nach la SuilTe. Noch härter iit der 
durchgeführte misgrif bei Öadt - und dorfnamen. Sowohl 
die einfachen, wie Rom, Bern, Wien, Paris, London, 
Gaffet, Göttingen u. f. w. gelten für neutra, als auch die 
zulämmengefelzten, ohne rückficht aufs genus, in wel 
chem das zweite wort der compofition anfänglich geflan- 
den: Frankfurt, Bamberg, Magdeburg, Landshut, El 
berfeld, Neuhof, Wolfsanger, Bijchhaufen u. f. 
w. **). Diele erkältung, unform und unbeholfenheit 
*9 neben Indien, Syrien, Arabien, Britannien, Cafiilien u. 
f. \v., die neutral werden, weil fleh ihr -ie in mhd. -je verdünnt 
hatte Cg ranim # i, 779) » denn fonft würden wir auch Tagen: die 
Iudei, die Britaunei. 
modern und volkserinneruugen verletzend ifi auch die 
beuennung größerer länder nach einer bürg oder ftadt, z. b. 
kÖnigreich Würtenberg, Hannover klingt wie konigreich Paris 
oder Madrit klingen würde; Römer hießen von Rom, Athener 
von Athen, weil der /hat aus diefen fiüdten erwachfen war. 
Dd 2
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.