Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
III genus. grammatifches. finnlicher fubjt. 407 
Die innern theile werden unter der allgemeinen’ 
daher fchicklich neutralen benennung goth. hair^r 
(vifcus) pl. liairfra (vifcera), ahd. herdajr Diut. 1,239. 
herder K. Cap. 17 begriffen; vgl. fmalaherder (inguina) 
gl. Doc. 218 b * Statt diefes, den übrigen dialecten man 
gelnden, ausdrucks finden lieh noch manche andere. 
Altn. iSr oder idr (vifcera) neutr., womit das goth. 
idreiga (poenitentia) verwandt Ich eint; agf. innoZ. pl. 
innojas inafc.; ahd. inriAdi (vifcera) gl. Jun. 231* irini- 
d&m (intestini^J Hrab. 964 b ; anderwärts innddiri, z/2- bHf'dty 
n&dili, innubvili, bei N. innahte, agf. in elfe, vielfa 
cher fpäterer formen zu gefchweigen, es fcheint, lauter 
lieutra. Mhd. da£ geweide Diut. 3, 46. nlid. ein geweide. 
Lunge und niere wurden fchon f.399* 400 erwähnt. Ahd. 
lepara (jecur), mhd. lebere, nhd. leber\ altn. lifr über 
all fein. Ahd. milzi (fplen), mhd. nutze Diut. 3, 45* 
agf. mitte, altn. mittig überall neutr., nur nhd. mils 
fein.; erd (lien) Hoffm. 3, 11 ift mir dunkel. Ahd. 
budeminc (omentum) Iloffm. 8, 12* Agf. midlirif 
(omenlum, diaphragma), engl, rnidriff; allfrief. midrede 
Af. 187, was zu dem agf. midhri&re (von hre&er, 
pectus) bei Mone p. 318, 271 ftitmnt. Ahd. dar am (ile), 
mhd. nhd. darm; altn. fmrmr inafc. Ahd. rnako (fto- 
maclius), mhd. mage, nhd. magen\ agf. maga\ altn. 
magi inafc. 
Ahd. ädara (vena), mhd. dder, nhd. ader; agf. cedre; 
fchvved. äcZer, dän. aare; unabgeleitet aber altn. 
ahd. ida (gramm. 2, 52« nr. 546); fämmtlich fein. 
Ahd. Jenawa (nervus), mhd. J e new e, nhd. fehrie; 
allfrief. fini Af. 187. agf. finu, engl, ßriew; altn. 
fm, fämmtlich fern. Ahd. wqltowqhfq (nervus) gl. 
Jun. 214. emm. 411* blaf. I4 b mafc., allfrief. wähle- 
ivaxe (nervus colli) Af. 180. 181 fein.; eine benennung, 
die noch die heutige volksfprache der Schweiz (<alte- 
wachs, eltewachs, waldiwachs Stald. 1,99) und We(i- 
phalens (wildwafs) aufbewahrt; lie gehört zu wahfan 
(crefcere). Wie in der lat. und gr. fprache bedeutete 
das ahd. müs, agf. mus fein, zugleich mufculus, torus; 
daher der pl. mufe — tori Hoffm. 2,34 und noch nhd. 
wird maus vom inufkel des arrns oder fußes gebraucht, 
vgl. gr. piüg und jtivwv» Altn. vo&vi (torus) mafc., wel 
ches ich für das ahd. wado (fura) f. 405 halte, weil in 
der wacle viele und ftarke inufkeln lind. Auch das agf. 
lira mafc. muß etwa torus bedeuten, weil mit ihm die 
f. 405 beigebrachten ausdrücke fcanclira, fpearlira zu-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.