Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
III. genus. grammatifches. perfonißcation. 353 
eit, agf. dd (pyra) gehört hierher. Nach der eddifchen 
Yoriteliung ift das feuer eia bruder des winds. Viel 
leicht betrachtete inan eine Wirkung des feuers, die 
afche, als feine tochter? ich finde wenigftens die wer 
ter für todte und glühende, goth. azg6, ahd. afca, agf. 
axe\ ahd. falawijga (grainm. 2,374); agf. yjeie; ahd. 
eimurra Diut. 1, 167 (grarnm. 2, 1002) agf. ämyrie, 
ahn. eimyria; alln. eyfa überall weiblich, und nur das 
ahn. ufli (cinis ignilus) und jölfhvi (favilla) machen 
ausnahme. Auch favilla, koviq, rlfpQa und alfidfo] 
find fein.,, cinis fchwankt zwilchen beiden gefchlechtern, 
das litth. pellenai und flav. popel find aber inafc. Das 
gr. omvdfjQ gleich dem altn. gneißi mafc., das ahd. 
ganeiflara (gramin. 2, 133* 134) gleich fcintilla fern. 
7. Donar, Tliunar, drücken in ahd. und fächf. 
mundart nicht nur den donnernden gott, fondern auch 
den fchall feines Wagens am himmel aus, der donner 
ift darum mafc. Im altn. hat fich das verkürzte fdrr 
(ftatt J>onr, wie äs für ans) nur als eigennaine, nicht 
inehr für die naturerfcheinung erhallen, die durch die 
fern, \ruma und fhrugga bezeichnet wird. Den Dänen 
dauert das compofituin torden fort, den Schweden 
tordön, gleichfam Thori fragor, fo wie fie mit einer 
andern zufammenfetzung aflca — Is-aka, des gottes 
fahren, den nämlichen begrif ausdrücken, vgl. das agf. 
funnorrdd, von räd, altn. reid, ahd. reita (cjuadrigae) 
fein, *). Das lat. tonitrus mafc., tonitru neutr. ilt 
zwar der felben Wurzel mit unferm donner, aber nicht 
mehr benennung des Jupiter. Hingegen bedeutet de* 
Litthauern das mafc. perlunas beides, den gott und die 
fache; auch diewaitis mafc. (ableitung von diewas, 
gott) heißt der donnernde gott. Jenem perkunas 
entipricht das flav. Perun, poln. Piorun, den heidni- 
fchen gott bezeichnend, nicht mehr den donner felbfi, 
wofür fie das mafc. groni verwenden. Griech. uegawos 
mafc., ßQovTi] fein. 
to 5 Ata? »jf ßqovrii elvut. Hefych. 1. V. 
ßqinu. Thor hieß öku\*6r* Es ßnd iiberrefte heidnifcher ideeti, 
wenn beim donnern das volk in Baiern fagt: der himmeltatl 
greint (Schm. 1,462); in Liefland: nun keift der alte rater wieder 
(Stenders lett. grarnm. p. 150), in Schweden: godgubben aber, 
der gute alte fahrt. Ihre 696. 740* 9?6. Die Serben haben den 
donner dein heil. Elias übertragen (Yuk 2,1*)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.