Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
352 III- gemis. grammatifches. perjonißcation. 
überall mafc., hingegen das litth. dienet, altpr. deim f 
lett. deena fern., wie das gr. q/dga. Alle diefe fpra- 
clien nehmen aber nox > vv£,, bohin. poln. /zoc, ferb. 
notch, litth. nahtis, lett* ncikts für ein fern., und die 
nacht wird häufig als mutter, der tag als ein junger 
folin gedacht, 
5. Nach der Edda war /or$, die erde, gleichfalls 
tochter der Nacht, mit einem andern manne gezeugt, 
Daher das weibliche genus des goth. airj>a, ahd. erda } 
agf. eortie, altn. iörZ und bis auf die neufien mundarlen 
lierab. Man halte dazu das lat. terra, gr. yij und yaia, 
litth. zieme> lett. Jemrne, poln. ziemia, bö'hm. zeme 
u. f. w., lauter feminina. 
6. Agni ift im fanfkrit ein gott des feuers und dann 
das feuer felblt. Bopp glolT. 7 a ; dieles dem lat. ignis 
(mafc.) ferb. ogan (mafc.) bohm. ohen (inafc.) litth, 
ugnis (fern.) lett. ugguns (inafc.) genau entsprechende 
wort glaube ich in dem goth. aühns (mafc.), wodurch 
Matth. 6,30 vXißavog verdeutfeht wird, wieder zu finden, 
altn. 6n (mafc.) fornax (vielleicht das Saein. 85 b liebende 
aunn oder önn?); aühns aber fcheint ZI ahd. ovan (mafc,) 
uphan Diut. 1, 227 a nhd. o/e/z, wiewohl letzteres auch paf 
fend mit denj gr. Invog verglichen Werden dürfte. Das altf. 
eld, agf. ciled, altn. eldr, dän. ild ili gleichfalls männlich, 
Hingegen das ahd. fiur, agf. /yr, nlid. feuer neutral, 
gleich dem entfprechenden gr. uvq ; doch der altn, 
mundart ift auch ffr mafc. Eigne bewandtnis hat es um 
das goth. neutrum J6n (jivq) Matth. 7, 19« Marc. 9^2* 
43. 44. 46, welches den gen. funins (nvQog) Matth. 5i 
22* Marc. 9, 47; Born. 12, 20 und den dat. funin Marc, 
9,49. Luc. 3,16. 17 von einem mafc. juria borgt, Z 
altn. Juni. weder begegnet der goth. gen. fonis, noch 
der nom. funa, und felbft in dem vocalverhältnis d: u 
liegt etwas befremdendes; wurzelhaft verwandt fcheint 
das abgeleitete fanke, funke (gramin. 2» 60. nr. 601)* 
Es gab noch andere benennungen dieles elements, wel 
che die Edda p. 187. 188 aufzählt, meiftens männliche: 
logi, glaedr, hyrr *), eimr, gneifii (fcintilla); aber bell 
(pyra, rogus) agf. bcel ift neutrum. Auch das ahd. inafc. 
mit diefem altn. hyrr berührt fich das goth. haüri neutr. 
(denu ein fern, ifi uuwahrfcheiulich), das Joh. 18, 18* IlÖin. 12, 
L aLI fonar horlmitat
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.