Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

302 III. genus. natürliches. vcrfclu wurzeln♦ 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
bereits in einer mnd. chronik (Eccard corpus fcript. 
i, 1407) beißt: den poteiiat. So entfpringt das frauz. 
male, 1 efpion (woher unter nlid. der ipion) altfranz. 
r.efpie aus dein ahd. fern, diu fpeha, inlid. diu fpe. 
b. Feminina. 
Dem gr. yvvr], flav. Jhena, in linn und Wurzel iden- 
tifch iß: das gotli. qvin'6, ahd. quetid, eilend, agf. 
even, altn. hona (wio koraa “ goth. qviinaii) inlid. 
Ion (wie körnen). Die mit dem ablaut gebildete form 
goth. qvens, altn. qvdn w ird für uxor gebraucht. Das 
agf. cveri bekommt den im engl, qaeen noch entlcliied- 
neren nebenbegrif regina. 
Das agf. feemne, altfrief. fomne (f. fainne) altf. fi 
rne a (Hel. 9? 22) altn. jeima bezeichnet mehr virgo 
als feinina und alle Ähnlichkeit mit diefem lat. wort 
icheint (wenn man nicht wirkliche erborgüng anneh- 
men will) beinahe zufällig , weil organifche lautver- 
fchiebung abgeht, die für lat. F deulfclies B for 
derte *). 
Den begrif yon femina hat auch das ahd. itis, altf, 
idis\ agf. idesy von einer noch blühenden fowohl als 
alternden, denn iteslih überfetzt matronalis und Beov. 
96. heißt Grendels mutter ides, Hel. H5, 8 eine witwe 
idis, 12U 11 Maria und Martha idifi. 
Goth. brups (rv/urpf]) Matth, io, 35; ahd. prut fpoafa 
und conjux, ebenfo agf. br$d. 
Ahd. frbivd (domina) goth. mavi (puella) ahn. 
mey\ goth. magaps (virgo) ahd. mag ad, goth. pi'pi 
(ancilla) ahd. diu und diorna gehören nicht hierher, 
da he lichtbar aus mafc. inoviert lind. 
Den begrif maler drückt das goth. dipei aus, das 
noch im ahd. eidi, mhd. eide zuweilen vorkommt; 
übliche ahd. henennung üt aber muotar, agf. moder 
u. f. w. Andere verwandtfchaflsgrade bezeichnen goth, 
fvifiar, ahd. fuejtar u. f. w. (identifch dem lat. foror 
f. löfor, flav. fejira, lilth. 1‘eITü); goth. daühtar, ahd. 
tohtar u. f. w. (gr. •OvydrfjQ, litth. dukte); ahd. muoma 
(malerlera) pafd (amita) fnord (nurus). 
kann das flav. panj , panenha mit fapimie verglichea 
werden? es i/i moviert aus pan (dominus).
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.