Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

III. interj. nominale, feldfchreie. naturlaute. 307 
wird im mnl. die fchmeichelnde anrede minnel (liebe 
frau, vgl. Huyd. op St. 2, 472- 473) zuweilen als in 
terj. admirantis gebraucht, namentlich in einer Helle 
bei van Wijn avondlt. 1, 305- Abele künftl. unordn. 
1, 80. 91 hat ein hä nt Herr! hänt frau! worin ich 
das hänt nicht verliehe. Oft wird das ausrufende ei 
oder hei durch lübftantive verftärkt, z. b. ei wunder! 
ei taufend! ei hader! (Rockenphilof. 2, 278)» Einige 
andere interj. find ganz unerklärbar, z. b. das nieder- 
lielT. gott henne !, hanauifche )puh hennenei! ; fchon 
in einem Striker a. w. 3, 208 ja henne! cod. pal. 344, 
342° aber ja hennenberc! und wie foll man deuten 
blomenharte! blomenlieicle!, nach dem brem. wb. 4, 104 
interj. admirantis ? nnl. blommerhelt, blommerhart! 
Bilderd. op Hooft p. 162♦ es können abgekürzte re- 
frains aus liedern fein, die fchon in ihrer vol Mündigen 
geftalt von dem inhalt des gefangs unabhängig Ünd. 
16. Die litte des mittelalters forderte ein beftimintes 
jeldgefchrei (krie) für jeden kriegführenden theil; be- 
riihmteftes darunter in den kerlingifchen romanen war 
montjoie *)! enütellt munsgoy! Karl 55b 494b mpn - 
zoye! Wh. 1, 2i b 24 b , fodann pretiofa! (name von 
Karls fchwert) Karl 102 a 104 b ; häufig w urde der narne 
des landes oder der hauptftadt gerufen, beifpiele bei 
lluyd. op St. 3, 326-328. Die ritter begnügten lieh 
wobl mit einem bloßen fchevaliers! (eepes!) Trift. 
9169* ei fchafaliers! werder heit! von der bir 402. 
106. 434. zevalier! (epites!) Wigal. 4568., doch auch 
liier mit unlerfcheidender beifügung des landes; fche- 
valier Farmenie! Trift. 5580* 
17. Einzelne interjectionen ahmen den fehall nach, 
der beim fallen, fchwingen, wegraffen, zerbrechen, 
tönen gewiffer gegenftä'nde entlieht , z. b. plump! 
platfch! (fchwed. pladafk!) bratjbh! patfehl klatfeh**j! 
witfeh! huf eh! hui! klapp s! ripsraps! fchwupps! 
fchwapps! fchnapps! klingling! klinke klanke! winke 
wanke! pinke panke! bim bam bum! zink, zink! 
kindermärchen 2, XVI und Bans Sachs II. 4, 415 a . 
fick, fick! fitfehe, fatfehe! (bei rutbenftreichen), ftrip, 
*) Ducauge ,1. mons gaudii. Roquef. 2, 206. montejoch ZZ 
jnendelberg cod. pal, 361> 88 d . 
poln. fzaß! vom peitfclien. 
V 2
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.