Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

282 
III. conjunctlonen. weil. alfo. 
Das agf. J'6Zes, foZlico, vitodlice (nain, enlin) gleicht 
dein ahd. giwiffo, und noch mehr dem wi^odlihho 
(quidem) Diut. 1, 270 a ; dagegen wird das agf. for noch 
nicht wie das altengl. engl, for in diefem finn gebraucht, 
wohl aber forpam für quia, ideo. 
Altn. f viat, fchwed. ty, dän. ti; fcliwed. dän. zu 
weilen auch viit (— ahd. giwiffo). 
6. (quia, quoniam). Goth. unte (cm) Matth. 5, 34« 
35. 36. Marc. 4, 6. 29. 41. Luc. 1, 48- 49- Joh. 6, 38. 
10, 4. 5. 12, 6. 39. II. Cor. 4, 17* 5, 7. 7, 9- Ahd. 
dantet hymn. 24, 13> huanta; mhd. wände, wan; 
nhd. weil, das ans dem alten acc. weile, wile, huila 
(oben f. 140) entfpringt, alfo eigentlich dum, donec aus- 
drückte; im canzleiftil dieweil (mhd. die wtle, interea 
Iw. 2174) > dieweilen, alldieweil und fintemalen (feit 
einmal); nnl. dewil; fchwed. dän. aldenßund. Agf. 
forpam; altn. pviat, fchwed. jorty, dän. for di. 
7. (ergo, itaque, igitur). f ür das gr. ovr gilt 
theils wiederum das goth. pan Matth. 27, 17* Marc. 3, 
31. Joh. 9, 12. 16; einmal eipan Joh. 9, 41; theils die 
partikel nu Matth. 5, 19- 48. 6, 2» 8. 9» Rom. 12, 1. 
14, 13, fuffigiert null Marc. 12, 9 und zuweilen gemi- 
niertes nunu Matth. 10, 26. 31. Rom. 14, 15. 19. 20. 
Beide f>an und nu nebeneinander überfetzen ccqu, aQuye, 
den fchon f. 166 anm. beigebrachten Hellen kann hinzuge 
fügt werden pannu Marc. 4, 41. pannu nu (uqoi ovv) Rom. 
l4, 12. 19; verfchieden iit pan nu (oiav ovv) Matth. 6, 2* 
Ahd. danne (ergo) Diut. 1, 2l9 a ; avur (vorhin f. 
277)y nu (ergo) J. 350. 383. hymn. 24, 16, oft in 
Verbindung mit einer' andern ftärkern partikel, z. b. 
nu avur (ergo) J. 349. bidhiü nu (idcirco) J. 341. 
inunü (itaque, igitur) K. 24 b 57 a ; lehr häufig Iteht 
nu ganz enclitifch , etwan im finn des gr. ys J. 
343. 344. 345. 349. 353 u. f. w. Außerdem werden 
* za Jpari (oben f. 146) Diut. 1, 219 a und cawiffo K. 
15 a * b * 20 b Diut. i, 219 a für itaque, igitur, ergo ge 
braucht. Ebenfo das agf. eorrioßlice. 
Welche mhd. partikel würde für diefen begriff die 
nen? etwa denne? oder nu? oder fo? nu da5 (cum 
itaque) troj. 7369. 7892. 8887. 9120. 15394. 15669. Das 
nhd. alfo hat die bedeutung itaque, igitur wohl erft in 
den letzten jh. angenommen und bezeichnet noch bei 
Luther, wie in der frühem zeit, bloßes ita, ficut. 
Altn. pd (igitur), auch wohl pvi; fchwed. da, altfa; 
dän. da, altfaa.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.