Volltext: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
268 
III. praepojitionen. nominale• 
nnl. in ßecle. Die flav. praep. mjeflo, mjfio entfpringt 
auf diefelbe weife. 
11. ahd. zVz minan ßal (pro me) in fincih ßal (pro 
fe) inonf. 375; in den ßal (in perföna) N. 10, 1. 89, 7. 
zV/ unferen ßal (pro nobis) N. 37, 23. nhd. an meiner, 
deiner, feiner (teile, feltner mit dem acc. an meine Heile, 
fchwed. i ßälle für. 
12. das nhd. adv. rings (f. 131), ringsum dient für 
die praep. circa, circum; altn. kringum (dat. pl.) i 
Irin ginn; fchwed. hing, Hering, omkring. Serb. okolo 
(circum) von kolo (orbis). 
13. agf. geinang, ongemang (inter), altf. angimang, 
engl, amorig $ diel'es lübft. bedeu tet eigentlich mixlio, 
gemenge, vgl. oben f. 155. 
14* ebenfo yerhält fich das fchwed. bland, ibland, 
dan. blandt, iblaridt Von bland (mixlio). 
15. altn. d milli für mi$li, d mi'ISal (in medio, d. 
i. inter); fchwed. emellan, dän. imellem, rnellem; das 
nhd. mitten, mhd. enmitten ziehe ich vor, vom adj. 
lierzuleiten. 
16* agf. to ecccan (praeter, praeterea) von eaca (augmen- 
tum), to edtcan him fe'lfum (praeter fe ipfum). 
17. nhd. kraft, inJcraft für per, im linn des lat. 
vigore, franz. en vigueur, en vertu; fchwed. i kraft af 
det (kraft delfen); nnl. uit kracht; engl, by di nt. Das 
fynonyme nhd. vermöge fcheint eine fchleclite, aus dem 
fubftantivifch gebrauchten inf. vermögen verderbte form, 
18. das fchwed. bak, dän. bag vertritt die praep. 
hinter; das nhd. zurück, mhd. zerucke ilt bloßes adverb. 
19. ob fich das altn. hid, fchwed. dän. hos aus dein 
begriff von wohnung deuten läßt, wie das franz. chez 
pus cafa ? vgl. grainm. % 756 und eine andere vermuthung 
oben f. 178. 
II. Adjectivpraepoßtionen. 
1. das ahd. untar zuifkem, under zuijken, in 
zuijkeri (Graff p. 188) bedeutet urfprünglich inter binos 
(fo daß auch ein untar drifkein, inter trinos , denkbar 
wäre) und das dazu gehörige fubft. fleht gleichfaßs noth- 
wendig im dat. pl., vgl. undar zuaim Diut. i, 159 a . 
Mild, en zivifchen finen handen Trift. 3953. enzwifcheri 
in beiden Wigal. 553* 3409; kühner oder ungefiihller
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.