Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

IIL praepofitionen. nominale. 265 
vitciftan (pone, polt); vi&foran (ante, corani); vitneo- 
Zan (infra, fubtus). . 
9. (d) wie ift das anlautende ä in dem agf. db/ltän 
(circa , circuin) zu nehmen? n ~ ar bindet fich fonff nur 
mit verbis. engl. about. 
10. (fr am) altn. framaf (defuper) fr am m#o (a 
latere) frainyfir (ultra) framundir (contra) framhid 
(juxta); fcliwed. framfore, dän. fremfor. 
11. (fbra) mhd. vor 7/5 (praefertim, praecipue) P.arc. 
24165. MS. 1«, 6 b . 1, I4 b . Doch erlt in der neueren fpra- 
che er Ich einen- häufiger Verbindungen , wie nhd. vorab, 
voran, voraus (inprimis und in anteceffuin), vorbei, 
vorüber; nnl.. vdraf, voran, vorbi, vorover, voruit; 
dän. forari y forover, forud, forved. Früher pflegen 
einfache parlikeln den begriff auszudrücken, der in die 
len enthalten ilt. 
±0. folgende cörnpöfka meiftens der nord. fprachen 
mögen diele aufzählung befeliließen: altn. iunanat (ab 
intus) innantil (intrinfecus) innarfrd (intra) ichwed. 
innanfor (intrinfecus) dän. indenfov, indentil; altn. 
utanyfir (fuper) utanfyrir (extra) utanhid (praeter) 
Ichwed. utanfor, dän. udenfor (extra) udentil, udenad 
(memoriter, ahd. ügenän), udenfra; altn. ofand (lüpra) 
ofaneftir (deorfum) ofanyfir (infra) ofanyfir (fuperne) 
ofanfrd (deorfurn); dän. ovenfra, ovenpaa, nhd. obenan, 
obenaus$ altn. neZanfra (furfum) Ichwed. nedanför 
(infra) u. a. in. 
IV. Nominalpr aepoßtionen. 
Es ifi zwar im vorausgehenden verfucht worden, den 
urfprung felblt der einfachiten und ältefien praepofitionen 
aus lebendiger Wurzel zu ergründen und ihren zufam- 
inenhang mit andern fubft. und adjectiven zu entdecken. 
Wenn aber auch diefer nicht zu verkennen fein follte, 
Io blieb dennoch ein großer unterfchied zwifclien folchen 
alten, nie mit voller ficherheit zu enträthfelnden parti- 
keln und einigen fpäteren, die ganz handgreiflich auf 
jene, dort nur geahnte weife zu praepofitionen geworden 
lind, ich nenne lie nominalpraepofitionen, weil fie aus 
einem beftiinmten caiüs einzelner fubftantive oder ad- 
jective hervorgehen; ihre bildung fcheint, wenigfiens im 
allgemeinen, den gang zu beitätigen, welchen die fprache 
auch bei den älteren praepofitionen eingefclilagen ha 
ben mag.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.