Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

242 ///. adverbia. verbale. 
2. unter nhd. parlikelhaftes geschweige (ne dicam, 
pour paffer fous lilence) entipringt aus der erflen per- 
Ion des yerbums. ahd. i/i wile des fuigen N. Bth. 62* 
inhd. ich gcfwige danne. kolocz 119. 
3- von dein vor pronomina und pronominaladverbia 
tretenden ahd. niwei3, nei% ilt f. 72 gehandelt; nicht 
unähnlich fleht auch das polilive ich wei% anftatt einer 
yerUchernden partikel cerlo, profecto (meines wißens), 
daher es auch kein daz auf Xich folgen laßt: ich weig 
er worhte Diut. 3, 60; ich wei5 Xi frageten ibid. 65 ; 
ich wei^ er iine dienerte ibid. 71; ich weig er Xi chufte 
ibid. 77. Eben fo fcheint in der älteren fprache die 
phrafe ih gafregin ; (grainm. 1, 887) agf. frägn (l, 910.) 
dein adv. mlne gefrcege (oben f. 142) gleich zu flehen. 
3 b . Mit der zweiten perf\ fg. oder pl. agf. cvyfi J>w, 
cpelSe ge? num, numquid, wie das lat. ain tu? 
4. Mit der dritten per fori des anomalen magan 
(poffe) und einem hinzugefügten infinitiv wird der be 
griff forte, forlitan *) ausgedrückt. Ahd. mag hejheheri 
N. Bth. 201. 219* Ar. 83 und noch im 12. jh. machjke- 
hen Diut. 3, 96. 102* macfen Diut. 3, 105; auch: wola 
mag Tceburren N. Ar. 72* Xo mohti giburran niederd. 
pfahn. 54, 13- Agf. wird das verbum vefan hinter mag 
weggelaßen, aber das adv. eäSe (facile) vorausgefchickt, 
edZe rncig (forlitan), womit ganz das mnl. machlichte 
ftimmt Maerl. 2, 150. Stoke 2, 380; daneben findet Xich 
auch machfcien, machgefcien Huyd. op St. a. a. o., 
welches nnl. in mijfehlen entftellt worden ift. Mhd. 
kein mac gefchelien, doch wäre es nicht unmöglich; 
die übliche form ilt vil lilite Iw. 6460. Wigal. 90. 1084. 
amgb. 5 a oder bloßes lilite Nib. 1110, 3. Barl. 13, 14. 
42, 13, wobei man ergänzen kann: mac wefen, mac 
gefchelien. diefes eä$e,~lilite gleicht dem unter 1, c ab 
gehandelten odo , ödowäniu. Nhd. leicht, vielleicht, 
in volksdialecten auch noch maleicht, magleicht. Schm. 
2> 557* Engl, may be, gewöhnlicher perhaps, das ganz 
anders gebildet ifl. Altn. mci vera z. b. Ol. helg. cap. 
68 und bann vera ibid. cap. 29. 40, auch bannf/ce; dän. 
maajkee; fchwed. Icanhända von hända (accidere). — 
Da keine andre roman. fprache diefen begriff auf folche 
weife wiedergibt (ital. forfe, fpan. quiza), fo wird wohl 
das franz. peutetre deutfehem einfluß zuzufchreiben
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.