Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

III. adverbia. fubßantivijche. fvjfigierte. 159 
viel mit dem vorigen) N. ibid., von einem mir noch 
unbekannten fühlt. leg oder lega? Späterhin im mild. 
Ich einen lie ausgedorben, ich wüfte bloß aus Berih. 218. 
219 gizite (mox, rnature) anzü führen und gerade bei 
ihm und bei gizito könnte man zweifeln, ob lie nicht 
aus einem adj. gizit oder gizili (maturus) auf die gewöhn 
liche weife gebildet lind. 
Mir fcheinen diele adverbia außerordentlich wichtig, 
weil lie den übrigen dialecten gänzlich fehlen, denn nun 
darf ich lie als eine eigenthümlichkeit des ahd. und 
zwar eine mit der ableitung adjectiviicher adv. genau 
zulämmenhängende betrachten , folglich zeugt lie für die 
behauptete unidentilät des ahd. adverbialen o mit dem 
agf. e. wäre ahd. rehto “ agf. rillte, warum erfcliiene 
nicht auch ein dem ahd. gimanno, gitago paralleles agf. 
geinanne, gedäge? nach meiner anlicht kann alfo ein 
goth. gamannaba, gadagaba und nicht ein gamannö, ga- 
dagö vermuthet werden. 
VII. Suffigierte adverbia. 
Analog den f. 121 behandelten find wiederum einige 
nlid. adverbia, die aus nicht ungünitiger anlehnung prae- 
poütionaler und vocalanlautiger partikeln an das lübft. 
hervorgeilen; nachgefetzte praepolitionen darf man nicht 
dabei aimehmen, denn der calüs bängt nicht davon ab, 
ja zuweilen lteht eine andere wirkliche praepofition 
voraus* himmelan (verlüs coelum) bergan (in montem) 
wandern (in parietem); bergauf $ bergunter; bergab 
Jiromauf, firomab ; waldein (in filvam) holzein (frofeh- 
meufeler 1595« L a ) jeldein; von fiundan (wertheimer 
deduction 2,80. Flexels freifchießen von 1560 in Uhlands 
vorr. zu Halling p.XXXV), von hindan; von hindauf; 
von hausaus; jahrein jahraus $ flumpjab (radicitus) vom 
fühlt. Rumpf V u. a. m. Nnl. bergaf, bergop, van fionden 
aan. Die volleren phrafen: den berg hinan, den berg 
hinunter, den wald hinein, vom Rumpf ab zeigen, wie 
diele adv. entfprungen find. In der älteren 1prache 
findet im ähnlichen fall noch keine anlehnung Ratt, z. b. 
TriR. 2713-' lief alle§ den walt in $ gr. Buod. K a , ifi: 
die naht über, wie noch nhd. den tag über, die nacht 
über (vgl. übernaht, [übertac vorhin f. 156), woraus lieh 
auch ein tagüber, nachtüber hätte bilden dürfen, denn 
die weglaßung des ardkels fcheint für diele nhd. adver 
bia entlcheidendes kennzeichen.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.