Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 
142 III. adverbia.fubftantivifche,praepojitionale. 
meinet (pula) 0.11.22,63. TU. 10, 79- 18, 105. fär io tliia 
ineina 0. III. 18,138- ein liebJingsausdruck 0., den er 
noch durch die vorgeletzle praep. hi oder in variiert, 
zuweilen auch durch das dalivifche then nieinon oder 
durch lo ih ineinu, man kann diele redensarten über 
tragen in unfer heutiges: will ich meinen, lo zu ver- 
ftehen und dgl.; agl*. mine gejrcege (quantum refeivi, 
meines willens) Beov. 60. 65* 147. 200. 211. Cadm. 27, 24 
von dem fern, gefraege, erfragung nachforlchung. 
4. fchwacher acc. fg. met fe. ahd. min an unllon (mea 
fponte) eidfehw. a. 842. fär then tvillon (fponte) 0. V. 
25, 123. Jinen Unwillen (eo invito) N. 118, 3; follon 
(fatis) 0. II. 9, 109* IV. 1, 81« V. 25, 125. mhd. vollen a. 
Heinr. 223. den vollen fr. bell. 1053. Nib. 999, 3. 1114, 3« 
2077, 2. großen vollen Nib. 1273, 4. vgl. der volle 
2267, 1. 
5. fchwacher acc. fg♦ fern. ahd. lahun (repente, 
fubito) ker. 106. 171. Diut. 1,182 a 209 a 256 a gdhün 0. 
V.4,67 ; tllun (obliinate) Jun. 241; follun (latis) IV. pf. 30, 
25. 33,11. Bth. 70. 71; 111. 122. 123. 183. ker. 6. Diut. l, 
130 a . N. tagte alfo diu folla (fatietas) 0. ther follo; agl'. 
oire vifan (aliter) engl, otherwife, gewöhnlich mit vor 
gefetztem on. Gehört hierher das mhd. tiujcen (teuto- 
nice) Parc. 5564. 9371« 12436? ich nehme es ZZ ahd. 
diutifcün, vgl. unten entiufchen. 
6. acc. pl. ahd. vielleicht minb dohtt 0. ad Sal. 25. 
etwa bedeutend quantum valeo ; mhd. alle wege Tritt. 
1199^engl. always; berge u. tal. Wigal. 2353. 
V.' Praepofitionale fubftantivifche adverbia gibt es 
in allen deu liehen mundarten eine große menge und es 
wird unmöglich fein iie hier zu erfchöpfen. oft wird dem 
fit, weil für ütuuda, wifa (wifün) halba (halbün) fite (fiten) weile 
zu lieben, wie die hin und wieder vorkommende volle endung 
anzeigt, ohne daß man dabei uötbig hätte einen wirklichen Über 
gang aus dem fern, ins neutr. anzunehmen ; fondern noch mehr 
abbruch gefchiebt meiftens dem vorangehenden adj., es follte 
heißen fuma ftunta, andara wifa, jene halbe, eine fite. Der häufige 
gebrauch führte aber abftumpfung der form herbei, am ärgfteu 
bei halp, das fogar für den dat. pl. halben, halben gefetzt wird; 
wenn es fchon Diut. 2, 328a hrab. 954a p£ddn halp heißt, fo be 
darf ein mhd. beidenthalp Nib. 1462, 3* Wigal. 10949 keiner lan- 
Z..^einigen entfchuldigung. N. Ariff. 65 beidiuhalp ift fchwer zu ver- 
Aft jtheidigen, oder uur als plur. neutr. von dag halp liatt diu halbe.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.