Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

124 HI* adverbia, adjecLivifche. fchlußbemerk. 
liens molto, mucho, moult läßt ilcli auf das lat. acc. adv, 
zurückführen, die übrigen lind neu eingeführt, das ital« 
bene, male, franz. fpan. bien, mal Hammen aber gradezu 
aus den lat. formen. 
ß. acc. pl. mafc., es gibt nur zwei beifpiele: franz, 
volontiers, ital. volentieri; ital. lungi, altfr. loins, fpan. 
lexos und daneben lueiies, luentes. 
h. Im lat ein werden adv. 
a. mit dem genitiv nicht gebildet, wie es auch keine 
abfoluten lat. genilive gibt. 
ß. mit dem abl.fg. mafc. oder neutr.: priino, fe- 
cundo, terlio, quarto u. f. w., multo, crebro , raro, fero, 
vero (abftr. wie das ahd. giwilTo), certo, tuto, falfo, 
cito, fedulo, crebro, retro, perpetuo, continuo, gratuito, 
inutuo, inopinato, improvifo, doch nicht gar viele; aus 
dritter decl. fall nur brevi; mit dem dat. fg. fern, recta. 
ellipfenkram (cito pede, recta via, brevi tempore) taugt 
hier wieder wenig; eher läßt lieh hei den pl. formen 
longis, multis, brevibus das fubft. verbis hinzu denken, 
bei foris (draußen) wäre fclion ein anderes nöthig. 
y. mit dem acc. fg. neutr.: multuin, paruin (f. par- 
vum), primum, fecundum, teriium, ultimum, verum, 
ceterum, perpetuum; facile, trifte, breve, grave, fuave, 
iinpune. wiederum nur wenige beifpiele. peregre fetzt 
ein adj. peregris voraus, wie das adv. perenne von 
perennis kommt, mit dem acc. fg. fern, feilen: mul- 
tifariam, plurifariam, omnifariam; perperam; mit dem 
acc. fern. pl. alias, wahrfcheinlicli auch foras (hinaus) 
wie foris dat. pl. eines verlornen adj. forus. 
S. die gewöhnliche endung für adv. aus adj. o* deck 
ift e: longe, late, large, dure, mifere, beate, egregie 
und eine menge anderer, deren adj. zuweilen fehlt. 
Diefes e kann kein cafus fein, man müfte es denn für 
eine ältere organifche endung oder für verderbt hallem 
Bopp *) „vermuthet letzteres, nämlich daß es an die 
Helle des ablativifchen o getreten fei, und in der that 
läßt lieh zu mehrern adv. die nebenform o aufwei 
fen, z. b. neceffarie und neceffario, inopinate und ino 
pinato, zuweilen mit verfehiedner bedeutug: vere (wahr 
haft) vero (aber); certe (fürwahr, wenigflens) certo 
*) vergl. zerglied. 3. äbth. p. 31*
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.