Full text: Deutsche Grammatik. - Teil 3

111. adverbia. adjectivifche. accujalivijche. ±03 
Im engl. Laben fiel) nur wenige der einfachen agf. 
adv. auf e erhalten, namentlich Ul (male) und Jtill 
(quiete, adhuc) ; in der regel wird das adv. durch die aus 
lice entfprungene fiJbe ly bezeichnet: early, brightly, 
litt er ly, deeply, liardly, lately, open ly, quiekly, jhört- 
/y, forely u. a. in., obfehon es auch noch adj. auf ly 
gibt. Diefes /y gleicht dein inhd. adverbialen liehe und 
unterfcheidet die meiften adj. von den adv., während 
nhd. beide in einer form zufammenfallen; doch wäre 
ein gehäuftes nhd, lieh unbeholfner gewefen, als das 
kürzere ly. 
Die analoge altn. adverbialbildung ift a, goth. blindo 
rr altn. blinda. in diefer form begegnen aber von einfa 
chen adv. nur giörva (prorlüs) Saem. 67 a , illa (male) 
und iAda (palfim) , wofür der itarke acc. giört, illt oder 
vitt nicht gebraucht wird. In der älteren fprache fclieinen 
fodann alle coinpofita mit ligr (gramin. 2, 568. 659-) ihre 
adv. nur auf liga, nicht auf ligt zu bilden; die edda 
Ssem. hat viele beifpiele, doch nicht in den ä‘lteilen 
liedern; biartliga (lplendide) 129 a ; blltliga (hilariter) 
182 b ? brdlliga f. brädliga (cito) 447 a I9i a •* jdflliga 
(firine) 177 b ; fliotliga (celeriter) 172 a I77 a ; frcehnliga 
(Itrenue) l43 b ; görliga (penitus) l77 b ; grimliga (afpere) 
127 a ; hardliga (duriter) 129 a l47 b ; hagliga (coinmode) 
129 b ; hreinliga (laute) 129 b ; meinliga (nocive) i48 a ; 
nauViga (neceffarie) 128 b ; jhiotliga (celeriter) 152 a ; 
tryggliga (fideliter) 123 b ; varidliga (lollieite) 124 a . In 
einigen Wörtern wird liga günftig zu la verkürzt : drla 
(mane); ftdla und ßdarla (fero); aptarla (retro) Säern. 
l44 b i netarla (infra) Kialsf.; flrammarla (anterius) 
Biörn und Gutalag 38, 23; Junnarla (ad meridiein) 
Laxd. 254; nor%arla (ad boream) Laxd. tßß; brätlet 
(cito) Saem. 252 b f. brädliga; faftla (firme) 246 b f. faft- 
liga; giörla (prorfus) Saem. I4 b ; iafngibrla (pariter) 
Saem. 62 b ; hardla, harla (valde) Saem. 121 a ; Jvärla 
(graviter); varla (vix) Saem. 79 a und dafür valla Laxd. 
380; gdjugla (magnificenter) Häkon. läga Hak. fonar 
cap. 24« Die neuere ifländ. fprache bildet adv. auf liga 
auch aus einfachen adj., die für lieh kein ligr anneh 
men, z. b. faekldtliga (grate) von aus dem 
adverbialen liga gilt daher kein fchluß auf ein adj. ligr, 
fo wenig als aus dem mhd. liehe und engl* ly. 
Im fchwed. dauert die endung a für das fchwache 
neutr. (blinda) fort und erhält lieh in den adv, illa
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.