Full text: Altdeutsche Waelder. - Band 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 G 
B 40, i. *. 
?(. ;;6s. H. 9335. Da fürte er Balmungin eyn zier waiffin .. 
Dar was als scharp. dar «r in vermeit 
B- bezeichnet die HohenTmser Hs. B. wovon Bruchstücke 
in den Altd. Wäldern niirgetheilr sind- A. die HvhenLms. 
A. nach dem Abdruck in der Müller. Sammlung. H. die 
von der Hagensche Ausgabe, 
i) der ganze Vers nack H. Einser A. 
So groze meinräte so da von im ergie 
Do sich an sine triwe diu schone kunigin veriie 
die Münchner hat: crimhilt die ko», und die St. T. 
Chriemhilt diu chüneginne. 
3409) A. hat: ragen wellet. HvhenE. B. die St. G. und M. 
stimmen mit berunsrigen. — die wil ich, lies: da. da 
letzte Wort vollständig: mite. 
3341) A- Do wvlde in — 
Er kom in ein — 
gevelle, so auch A. und B. Hagen übersetzte cS in fei, 
ner modernisirten Ausg. durch Geklüft, Arndt durch 
Fall. Die St. G. hat gewelbe, wenigstens muß nach 
Hagen» Wörterbuch, wo es durch Gewölbe erklärt steht, so ge 
lesen werden; im Text steht wohl durch einen Drucks, g e w e l l e. 
3569) A. und B. such (St.G. do) fuort er — wafen breit 
B- hat hierauf abweichend: 
so starch vnd such so schervfc; wie vreislich e; 
sneit. 
ogvdbJ, ifoji 
-ytfOi.dciA, 
0 a 
wruiw iüv iLilgJl/- 
! ’jQi . 
matA . 7 11'
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.