Full text: Altdeutsche Waelder. - Band 3

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 394 
wW TaAi . 
Tw 
tu 
9 
Ol' 
der Name Stölzelin, im Wilh. von Orlenz ein P i t- 
tipas (der in kleinen Schritten trippelt) und aus 
den Minneliedern wird man sich der Gesangboten K u n- 
zeli und Heinzeli erinnern. Es war ganz natür 
lich j der vielwandecnden Volkssänger zum Auftrag 
von Botschaften zu gebrauchen. Im Parcifal wird 
Z. 10811. von einer Frau ein Spielweib als Botin ab 
gesandt. Der Diener ist beständig ein Bote, wie un 
ser ambat (Amtmann) im spanischen ambaxader 
sandter heißt und ministerialis uns wieder auf den 
volksmäßigen Sl'ngboten menestrier weist. *) Indes 
sen liegt das Band zwischen Bote, Wanderer und Sän 
ger noch tiefer. 
Selbst edle Helden, obgleich Königesdienstmän- 
ner sind Spie Heute, Folker der Fideler in den Ni 
belungen , der Nornengast in der nordischen Sage. 
Wie nun vorhin gezeigt worden war, daß schnell 
auch tapfer bedeute und den Kriegern zukomme, so 
ist der Krieg ein Spiel *) und Tanz. Das Rin 
gen mit dem Tod selber heißt der Todten tanz und 
der Sterbende muß mit ihm an den schnellen Reihen 
oder an die Reihe ***). Hierauf ist die im Mittelalter 
so gangbare Idee gegründet, wonach der Tod als ein 
Bote ****) Gottes leine Leute sunter Spiel und Ge 
sang abholt und mit ihnen berumficht. Die Turniere 
waren Ritter- und Waffentänze, justiren, jomer war 
jocari, ludere hasta, sideln, leist» heißt streiten, ****) 
ven Anfang verkündigte der Herold, gleichsam der 
Kricgsbote. Das Schwert wird dem Helden zum 
F i d e l b 0 g e n, Blut ist sein Anstrich. Als S ch w e rt- 
und Geigenspiel stellen die Gedichte mehrmals den 
Krieg, der Titucel einigemal als Tanz vor; er ist 
ein ilarm, Schall und Geräusch ähnlich dem fröhliches 
Menschen. , ' 
*) Leikmenii far Botschafter, Wilkinasaga S. 4;;. 
•**) Bekanntlich bedeutet unser Worl Spiel uespr. Sage, 
Mar, Botschaft. Ge spiel heißt ein Redegesclle, confa- 
bulator und ^xyythiev wurde durch godspel, gute Bot- 
schaft übenragen. 
***) Die Agonie des Sterbenden ist schon wörtlich ein Kampf 
( 
****) Vgl. die Sage vom Todesengel ( äyyitof) d.Bote. 
****») KlaZe izo;. i>;;. 
daJjtSH An d ju* fleadö-ßu f 
' J (ac^qJ j 'AAvtXjyfsjja ) 1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.