Full text: Geschichte der deutschen Sprache. - Band 1 und 2

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L77 
MONATE 
IovXuTog iovXlrjog, iovXiog, so mag auch ein altrömischer julius ge- 
107 gölten haben, dessen berührung mit dem juliseben geschlecht statt fand 
oder nicht. Höchst gezwungen wäre es, unsre gothischen sächsischen 
nordischen namen, die noch heidnischen beischmack haben, aus dem 
uns Deutschen durch die kirche zugebrachten römischen calender her 
zuleiten, und für die winterzeit müste man sogar auf ferne wenig be 
kannte griechische menologien zurückgehn. 
Was nun bedeuten diese namen jiuleis geola juli julius iovXiog 
iovXuTog iXaiog, deren Übereinkunft nach dem grundsatz der unwan- 
delbarkeit des J und L in allen urverwandten sprachen nicht verwun 
dern kann? ich glaube nichts anders als sonnenmonat, nach dem son- 
nenrad selbst, dessen Zeichen 0 sigil sagil sauil sol und ijXiog, zu 
gleich aber hveol, hvel, hiul ausdrückt (mythol. s. 664), dem die ags. 
formen geohol, geol, geola unmittelbar nahe treten, auf ähnliche 
weise verhalten sich iovXuTog* und iXaiog und es verdient bemerkt 
zu werden, dasz der baskische ausdruck ilä oder illd mensis zu c /Xiog 
gehören mag, wie gr. /.itjv zu (vqvrj, ags. mönad zu möna oder finn. 
kuu beides luna und mensis bezeichnet. Für alles dies soll noch eine 
neue bestätigung gewähren, dasz unter den zendischen monaten der 
siebente wiederum mithra d. i. sonne heiszt, und im allpersischen jahr 
unserm december, im neupersischen unserm September zu entsprechen 
scheint**. 
War aber der lateinische julius nicht nach Julius Caesar genannt, 
so kann es auguslus ebensowenig sein nach Augustus, und die gleich- 
heit der ausdrücke augustus und auctumnus scheint durch die einstim 
migen deutschen und nordischen namen des achten monats ougest oust, 
öghest öst, haust höst, so wie das welsche und bretagnische aust 
eaust bestärkt, obschon diese unsern ältesten denkmälern abgehn und 
darum an sich römischer abkunft sein dürften. 
108 Niemand wird glaublich finden, dasz der name des siebenten latei 
nischen monats für unsern nov. oder dec. geborgt worden sei, viel 
mehr musz ihre identität auf einer Urgemeinschaft beruhen, die auch 
im cyprischen lovXog vorbricht; erst späterhin konnten junius fund 
julius neben einander wirklich entlehnt werden, um unsern brächot und 
houwot zu vertreten. 
Wie also hartmonat und gruden auf unvordenkliche berührung 
zwischen Deutschen und Slaven, so müssen für eine noch ältere zwi 
schen Deutschen Römern und Griechen jiuleis julius iovhog iovXuTog 
als unanfechtbare zeugen gelten. 
Einzelne monalsnamen, vorzüglich die für den februar angeführten 
(hornunc, sporkel, sille, göi, sjetschen, luty, kaimala), auszerdem 
einige für den januar (bärmänet, volborn, lasemand, laumaent, glugmaa- 
* tovlos oder ovXos hiesz korngarbe und davon Demeter selbst ‘IovXoj 
OvXco, ich vveisz nicht ob in irgend einem bezug auf den gipfel des sommers? 
es bedeutete auch milchhaar, woraus man Julius deutet. 
**) ßenfey und Stern alte monatsnamen s. 69. 155. 
<&!**&* 41L ^ . W JL w». Ak Jik A
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.